Leserbrief
Es sind Verluste von Einnahmen

«Fussball: Geisterspiele oder Saisonabbruch?», Ausgabe vom 6. Mai

Drucken
Teilen

Stimmt diese Aussage: «Geisterspiele bedeuten für uns noch mehr Kosten»? Es ist die Rede von ungefähr 250000 Franken pro Heimspiel. Sind dies wirklich Kosten im Sinne von Ausgaben? Unsere Meinung ist, dass dies Verluste von Einnahmen sind und nichts anderes! Diese Aussage muss unbedingt differenziert werden.

Geisterspiele kosten nicht extrem viel, bieten aber für den echten Fan und Zuschauer einiges an Unterhaltung. Darum sind Geisterspiele unbedingt zu befürworten. Auch weil ein minimaler Personal-Aufwand im Stadion benötigt wird und eine Kassa-Öffnung mit der notwendigen Kontrolle entfällt. Ausserdem braucht es keine Polizeipräsenz rund um das Stadion. All dem gegenüber besteht die Möglichkeit für die Clubs von weiteren Einnahmen zu profitieren wie etwa von TV-Live- Übertragungen.

Seppi Burkart und Toni Bühlmann, Rothenburg/ Joe Haslimann, Hildisrieden

Aktuelle Nachrichten