Leserbrief
«Die Neuen werden es nicht einfach haben»

«Ohne Steuererhöhung droht ‹Kahlschlag›», Ausgabe vom 27. Mai

Drucken
Teilen

Schade, dass dem Krienser Stadtrat erst jetzt die Ideen kommen zum Sparen. Und es gebe noch viel mehr. Und an Ausreden, warum der heutige Zustand herrscht, mangelt es natürlich auch nicht.

Komisch, dass dieser Rat noch bis vor einem Jahr von einer schwarzen Null schrieb und offensichtlich daran glaubte. Und genau dieselben Politiker wissen natürlich, was passiert, wenn man ihnen nicht gehorcht. Schön, dass sie jetzt mehr oder weniger freiwillig sich in den Ruhestand verabschieden.

Die Neuen werden es nicht einfach haben. Vielleicht ist das Stimmvolk jetzt, wo es ums Zahlen geht, auch aufgewacht und überlegt sich hoffentlich etwas mehr, zu was wir in Zukunft bei Investitionen Ja sagen.

Hans Gassmann, Obernau

Aktuelle Nachrichten