Börsen-Blog
Weiterhin, Höhenflüge mit Ryanair, +54%

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: Der Billigfluganbieter Ryanair.

François Bloch
François Bloch
Drucken
Teilen
"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Nordwestschweiz

Situation: Und es geht weiter mit dem Höhenflug des irischen Billigfluganbieters Ryanair (Börsensymbol: RYA LN) an der Londoner Börse. Trotz eines Zuwachses von +319% Prozent innert fünf Jahren bei reinvestierten Dividenden, erhalten sie das Papier zu einem in meinen Augen, ultra-tiefen Kurs-/Gewinnverhältnis von unter 15 Punkten.

Hervorzuheben ist auch, dass schon jetzt die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital starke 33% Prozente beträgt. Und mit einem Oelpreis, welcher sich auf einem sieben Jahrestiefst befindet, wird der Gewinn pro Aktie im 2016 nochmals richtig angekurbelt.

Ich gehe momentan von eine Plus von +42% aus, wobei diese Zahl sich leicht sowohl nach oben wie unten bewegen kann. Interessant ist auch der Vergleich mit der Lufthansa, über die fünfjährige Periode verlor das Papier der Muttergesellschaft der Swiss, satte 13% Prozent.

Auch in Sachen Marktkapitalisierung hat Ryanair die Nase vorne und bringt den dreifachen Wert auf die Waage. Und der Abstand wird sich in der Zukunft nochmals vergrössern, wenn die Expansionsstrategie der Iren weiterhin so erfolgreich von statten geht.

Neue Idee von Ryanair, Zubringerdienste für andere Fluggesellschaften anzubieten: Im 2016 sollten die ersten Verträge unterschrieben werden. Dies würde die Auslastung der Flüge nochmals zusätzlich steigern. Schon jetzt wird im verstärkten Masse, um die Geschäftsreisenden geworben. Speziell in Deutschland bietet man Flüge nicht nur von der Provinz an, sondern man stellt sich der Konkurrenz wie der Lufthansa auf Strecken ab Berlin.

Auch die Schweiz, speziell der Euroairport sollte ab dem 2016 zusätzliche Verbindungen erhalten. In jedem Fall, sieht momentan nichts danach aus, dass dieses Erfolgsmodell ins Stottern gerät. Ein Verkauf macht keinen Sinn.

Ratschlag: Kaufmonitor: 5 von 5 Punkten, dieses Papier ist immer ein Kauf, obwohl der Titel knapp unter dem Höchstkurs liegt. Für den wertorientierten Investor ein starkes Papier, welches vom Kurs-/Gewinnverhältnis als fundamental günstig bezeichnet werden kann.

Hier kaufen sie kurz und bündig, ein mehr als werthaltiges Papier in einem spannenden Sektor ein mit stabiler Wertentwicklung. Das Management ist übrigens ausgezeichnet aufgestellt und ein erfolgreiches Beispiels eines „Haudegens“, welcher die bisherigen Geschäftsmodelle im Luftverkehr auf den Kopf gestellt hat.

Wer die Börsentipps aus dieser Kolumne umsetzt, tut dies auf eigenes Risiko. Wir übernehmen keine Verantwortung.

Aktuelle Nachrichten