Meiereien
Was passiert bei einem Unentschieden eigentlich mit dem dritten Punkt?

Kolumnist Jörg Meier fragt, wohin der dritte Punkt gelangt, wenn sich zwei Fussballmannschaften unentschieden trennen und dann jeweils einen Punkt erhalten.

Jörg Meier
Jörg Meier
Drucken
Was passiert mit dem dritten Punkt, wenn ein Fussballspiel unentschieden endet?

Was passiert mit dem dritten Punkt, wenn ein Fussballspiel unentschieden endet?

Nathanael Gautschi

Heute reden wir über Fussball. Da läuft etwas gewaltig schief. Schon seit Jahren. Und es wird konsequent totgeschwiegen. Es kann doch nicht sein, dass ich der Einzige bin, der das gemerkt hat. Dahinter steckt eine Absicht. Ich weiss zwar nicht welche, befürchte aber das Infantinste.

Nein, es geht nicht um den schottischen Modus, der unserer Liga droht. Der ist harmlos im Vergleich. Überhaupt: Bis wir den neuen Modus begriffen haben, ist er wahrscheinlich schon wieder abgelöst worden durch den turkmenischen. Es geht um den dritten Punkt.

Wir erinnern uns: Vor einigen Jahren beschloss die Fifa plötzlich, dass der Sieger eines Fussballspiels drei Punkte erhält, bei einem Unentschieden gibt es aber nur je einen Punkt. Und das ist sozusagen der springende Punkt: Wohin geht der dritte Punkt, der bei einem Unentschieden nicht verteilt wird?

In der Saison 2018/2019 endeten in der Schweizer Super League 45 Partien unentschieden. Das bedeutet, dass nur schon in der Super League in einer Saison 45 Punkte nicht vergeben worden sind. Und keiner hat reklamiert. Warum nicht? Hochgerechnet auf den Weltfussball, ergibt das wohl Hunderttausende Punkte, die den Mannschaften Jahr für Jahr vorenthalten werden.

Empörung bringt uns da nicht weiter. Vielmehr müssen wir uns fragen, wo die Fifa wohl all die vielen nicht verteilten Punkte lagert. Liegen sie in einem Banksafe in Zürich? Sind sie sicher? Oder können sie eines Tages unkontrolliert ausbrechen? Wichtiger noch: Wozu braucht die Fifa die Punkte? Was weiss die Bundesanwaltschaft? Wir sollten vorsichtig sein.

Aktuelle Nachrichten