Zürich
Ein Tram wird neues Stimmlokal in der Stadt

Seit Beginn der Corona-Pandemie konnten die Stadtzürcher Stimmberechtigten ihr Couvert im Tramdepot Oerlikon einwerfen. Dieses wird nun aber umgebaut. Als Ersatz stellt die Stadt nun ein Abstimmungs-Tram auf.

Drucken
Teilen
Die Urnen der verschiedenen Wahlkreise werden im ganzen Fahrzeug verteilt, so dass die Stimmberechtigten verschiedene, voneinander getrennte Ein- und Ausgänge nutzen können, wie die Stadt am Freitag mitteilte.

Die Urnen der verschiedenen Wahlkreise werden im ganzen Fahrzeug verteilt, so dass die Stimmberechtigten verschiedene, voneinander getrennte Ein- und Ausgänge nutzen können, wie die Stadt am Freitag mitteilte.

Archivbild: Gaetan Bally/Keystone

Auf der Tram-Schlaufe vor dem Hallenstadion ("ZSC-Lions-Platz») steht für die kommenden Abstimmungen ein Abstimmungs-Tram. Die Urnen der verschiedenen Wahlkreise werden im ganzen Fahrzeug verteilt, so dass die Stimmberechtigten verschiedene, voneinander getrennte Ein- und Ausgänge nutzen können, wie die Stadt am Freitag mitteilte.

Der zweite Urnenstandort befindet sich im Stadthaus. Der Stadtrat appelliert jedoch an alle Stimmberechtigten, wegen der Corona-Pandemie aber lieber brieflich abzustimmen. (sda)

Aktuelle Nachrichten