Zürich
Autofahrer wird nach wilder Verfolgungsjagd verhaftet

Nach einer wilden Flucht hat die Kantonspolizei Zürich am Dienstagnachmittag einen 27-jährigen Autofahrer verhaftet. Der junge Schweizer hatte versucht, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen und dabei verschiedentlich Verkehrsregeln missachtet.

Drucken
Der Raser sei in Richtung Schlieren und Altstetten unterwegs gewesen. (Symbolbild)

Der Raser sei in Richtung Schlieren und Altstetten unterwegs gewesen. (Symbolbild)

Severin Bigler

Der Autolenker habe sich gegen 15.15 Uhr auf der Badenerstrasse stadtauswärts der Kontrolle entzogen, teilte die Kantonspolizei Zürich am Abend mit. Er sei mit überhöhter Geschwindigkeit Richtung Schlieren und Altstetten gefahren.

Nach einer «wilden Fahrt» des Flüchtigen habe ein Polizeiauto das Fluchtfahrzeug auf der Triemlistrasse überholen wollen. Dabei sei der Dienstwagen vom Fluchtwagen abgedrängt worden. In der Folge sei der Fluchtwagen ins Schleudern geraten und stark beschädigt zum Stillstand gekommen.

Ein 31-jähriger Mann aus Grossbritannien habe sich nur durch einen Sprung von seinem Fahrrad vor dem schleudernden Auto retten können, hiess es weiter. Der Velofahrer habe dabei leichte Verletzungen erlitten und sei zur Kontrolle mit einem Rettungswagen in ein Spital gebracht worden.

Der flüchtende Raser sei verhaftet worden. Die Staatsanwaltschaft habe Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen. (sda)

Aktuelle Nachrichten