Auslandhilfe
Stadtrat gibt 3,03 Millionen Franken frei für Entwicklungshilfeprojekte

Die Stadt Zürich unterstützt 45 Entwicklungshilfeprojekte von 29 Hilfswerken. Der Stadtrat hat am Mittwoch 3,03 Millionen Franken freigegeben. Damit hat er die vom Gemeinderat im Budget 2013 bewilligten 3,5 Millionen Franken nicht ganz ausgeschöpft.

Drucken
Teilen
(Symbolbild)

(Symbolbild)

Keystone

Insgesamt waren 91 Gesuche um Unterstützung eingegangen. Die «Fachkommission für die Hilfe an Entwicklungsländer» schlug 45 davon dem Stadtrat zur Unterstützung vor.

Die grössten Beiträge - je 150'000 Franken - gingen an drei Projekte in Nepal, Äthiopien und Bangladesh: Das «Fastenopfer» betreibt in Nepal ein Gesundheitsprojekt für Frauen, das «Heks» verhilft vier äthiopischen Dörfern zu selbstverwalteten Wassersystemen, und «Swisscontact» betreut in Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesh, ein Abfall-Management-Projekt.

Aktuelle Nachrichten