Oberengstringen
Gemeinderat gewährt Kredit über 250'000 Franken für neue Wasserleitung im Zentrum

Mit dem Ersatz der Wasserleitung an der Goldschmiedestrasse soll die Versorgungssicherheit im Zentrum Oberengstringen erhöht werden.

LiZ
Drucken
Bislang war die Oberengstringer Zentrumsüberbauung nur von der Nordseite der Zürcherstrasse her erschlossen. Dies soll sich nun ändern.

Bislang war die Oberengstringer Zentrumsüberbauung nur von der Nordseite der Zürcherstrasse her erschlossen. Dies soll sich nun ändern.

Lydia Lippuner / Limmattaler Zeitung

Der Oberengstringer Gemeinderat hat für den Ersatz der Wasserleitung an der Goldschmiedstrasse einen Objektkredit von 250'000 Franken bewilligt. Wie er mitteilt, soll dadurch die Versorgungssicherheit im Zentrum Oberengstringen vergrössert werden.

Die Zentrumsüberbauung sei nur von der Nordseite der Zürcherstrasse her erschlossen. Im Rahmen der Bauarbeiten des Kantons an der Kreuzung Zürcher- und Dorfstrasse soll auch diese Leitung in naher Zukunft ersetzt werden. Daher sein nun geplant, in der Goldschmiedstrasse die Wasserleitung zu ersetzen und die Tiefgarage ebenfalls zu erschliessen, sodass später in der Zentrumsgarage intern ein Ringschluss erstellt werden könne.

Die Arbeiten werden in zwei Etappen ausgeführt werden. Die erste Etappe rund um die reformierte Kirche ist bereits gestartet. Die zweite Etappe könne erst nach Beendigung der Zentrumsbaustelle begonnen werden. Der Start für die Grabarbeiten sei ab 18. Juli geplant.