Verkehrsunfall

Lastwagen rammt Bauabschrankung beim Bahnhof Giesshübel - zwei Verletzte

Gemäss Angaben der Stadtpolizei mussten der Mann und das Kind mit leichten bis mittelschweren Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden. (Archivbild)

Gemäss Angaben der Stadtpolizei mussten der Mann und das Kind mit leichten bis mittelschweren Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden. (Archivbild)

Bei einem Unfall in der Nähe des Zürcher Bahnhofs Giesshübel sind am Montagmorgen ein 4-jähriges Kind und ein 47-jähriger Mann verletzt worden. Sie wurden von einem umstürzenden Kabelgerüst einer Baustelle getroffen.

Das Kabelgerüst stürzte auf ein Trottoir, weil ein 59-jähriger Lastwagenfahrer gegen eine Bauabschrankung fuhr, hinter der das Kabelgerüst installiert war.

Gemäss Angaben der Stadtpolizei mussten der Mann und das Kind mit leichten bis mittelschweren Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden. Weshalb der Chauffeur die Abschrankung rammte, ist noch unklar. Aufgrund der ersten polizeilichen Abklärungen dürfte ein medizinisches Problem die Ursache gewesen sein.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1