Winterthur

Kellerbrand: Mehrfamilienhaus rechtzeitig evakuiert

Das Mehrfamilienhaus wurde evakuiert und der Brand konnte gelöscht werden. (Symbolbild)

Das Mehrfamilienhaus wurde evakuiert und der Brand konnte gelöscht werden. (Symbolbild)

Ein Kellerbrand konnte am Dienstagabend an der Frauenfelderstrasse in Winterthur von der Feuerwehr gelöscht werden. Brandursache war vermutlich ein unvorsichtiger Umgang mit Raucherware.

Es gab keine Verletzten, wie die Stadtpolizei Winterthur am Mittwoch mitteilte. Demnach hatte ein Passant der Polizei kurz vor Mitternacht gemeldet, dass Rauch aus der Liegenschaft im Talacker-Quartier aufsteige.

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden daraufhin evakuiert und die Feuerwehr löschte den Brand. Die Frauenfelderstrasse musste dafür kurze Zeit gesperrt werden. Später konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

Für die Ermittlungen zur Brandursache wurde laut Stadtpolizei Winterthur ein Brandermittler der Kantonspolizei Zürich beigezogen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1