Kreis 11
Ein Schwerverletzter nach Streit: Eine Person festgenommen

In einer sozialen Einrichtung im Kreis 11 kam es am Sonntagmorgen zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Bei dem Vorfall wurde ein Mann mit einer Stichwaffe schwer verletzt. Ein mutmasslicher Täter wurde von der Stadtpolizei Zürich verhaftet.

Merken
Drucken
Teilen
Bei einem Streit wurde ein 32-Jähriger so schwer verletzt, dass er notoperiert werden musste. (Symbolbild)

Bei einem Streit wurde ein 32-Jähriger so schwer verletzt, dass er notoperiert werden musste. (Symbolbild)

KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI

Bei der Stadtpolizei Zürich ging am Sonntag kurz nach 7 Uhr eine Meldung über eine verletzte Person in einer Liegenschaft an der Mühlackerstrasse ein. Vor Ort trafen die Rettungskräfte auf einen Mann, welcher unter anderem Schnittverletzungen am Hals aufwies, heisst es in der Mitteilung der Polizei.

Der Mann im Alter von 32 Jahren musste nach Angaben der Polizei ins Spital gebracht und dort notoperiert werden. Der Verletzte hatte gemäss ersten Erkenntnissen einen Streit mit einem anderen Hausbewohner. Die Stadtpolizei Zürich nahm diesen, einen 38-jährigen Mann, fest.

Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich wurden für eine umfassende Spurensicherung aufgeboten. Die Staatsanwaltschaft I und die Zürcher Kantonspolizei haben ausserdem die weiteren Ermittlungen aufgenommen.