Dübendorf
Kantonspolizei löst illegales Treffen von 160 Autoposern auf

Samstag auf Sonntag Nacht fand in Dübendorf eine illegale Veranstaltung von 160 Autoposern statt. Die Polizei verzeigte ein Dutzend der Teilnehmenden wegen illegalen Änderungen an den Autos.

Drucken
Teilen
Die Teilnehmenden kamen aus allen Kantonen, Deutschland und Liechtenstein nach Dübendorf. (Symbolbild)

Die Teilnehmenden kamen aus allen Kantonen, Deutschland und Liechtenstein nach Dübendorf. (Symbolbild)

Roland Schmid

In der Nacht auf Sonntag löste die Kantonspolizei Zürich ein illegales Treffen von Autoposern in Dübendorf auf. Vier Fahrzeuge wurden stillgelegt wegen illegalem Tuning. Die Kantonspolizei wurde durch Meldungen aus der Bevölkerung über das Treffen informiert.

Der Einsatz dauerte aufgrund der Überprüfung der 160 Fahrzeuge und Insassen mehrere Stunden an. Die Autos wurden anschliessend der Strassenverkehrsämter gemeldet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus allen Kantonen, Deutschland sowie aus Liechtenstein nach Dübendorf angereist. Vier Fahrzeuge hatten keinen vorschriftsgemässen Auspuff und mussten stillgelegt werden. Ausserdem wurden ein Dutzend der Anwesenden wegen illegalen Änderungen am Fahrzeug verzeigt. (ld.)

Aktuelle Nachrichten