Zürich

Dachstockbrand beschäftigt Rettungskräfte bis spät in die Nacht

Dachstockbrand im Kreis 10: Mehrfamilienhaus bis auf Weiteres unbewohnbar

Dachstockbrand im Kreis 10: Mehrfamilienhaus bis auf Weiteres unbewohnbar

Zum Brand kam es am Sonntagabend kurz nach 20 Uhr. Das Feuer konnte laut Schutz & Rettung Zürich rasch gelöscht werden, die Aufräumarbeiten dauerten bis spät in die Nacht. Der Bewohner, der sich zum Zeitpunkt des Ausbruchs des Feuers in seiner Wohnung befand, konnte das Haus selbständig verlassen. Verletzt wurde niemand.

Am Sonntagabend hat sich in einem Mehrfamilienhaus im Kreis 10 in Zürich ein Dachstockbrand ereignet. Verletzt wurde dabei niemand, teilte Schutz & Rettung Zürich am Montagmorgen in einer Medieninformation mit.

Die Einsatzkräfte haben den Brand zudem schnell löschen können, hiess es weiter im Communiqué. Der Einsatz habe bis spät in die Nacht gedauert. Der Dachbereich des alten Gebäudes sei obendrein stark in Mitleidenschaft gezogen worden und aufgrund des heruntergefallenen Brandschuttes sei die Statik des Gebäudes gefährdet.

Das Gebäude ist laut den Angaben bis auf Weiteres unbewohnbar. Warum der Brand im Dachstock ausgebrochen ist, werde derzeit vom Brandermittlungsdienst der Polizei abgeklärt, hiess es.

Aktuelle Polizeibilder

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1