Chränzli

Von roten Fäden und Wasserspritzen: «Der TV Weiningen ist ein Aushängeschild des Dorfes»

Gespickt mit viel Humor präsentierte der Turnverein Weiningen sein Chränzli dem begeisterten Publikum.

«Neu im Dorf» lautete das Motto des diesjährigen Chränzli des Turnvereins Weiningen. Bei der dreistündigen Show gab es nicht nur sportliche Höhepunkte, sondern auch humoristische Einlagen zu sehen. Rund 100 Turnerinnen und Turner, davon gut zwei Drittel Nachwuchsturnerinnen und -turner, präsentierten am Samstag ein vielfältiges Programm. Zwischen den sportlichen Darbietungen auf der Bühne im Singsaal des Schulhauses Badenerstrasse sorgten Sketch-Einlagen für Lacher. Jeanine Schumacher, Remo Jenni, Reto Fritschi Nati Marti, Simi Werffeli sowie Julia und Silvan Haug thematisierten mit viel komödiantischem Talent verschiedene Insidergeschichten aus Weiningen. Im Angebot hatten sie den mit Blumen versehenen Blitzkasten, das Rebblüetefäscht mit dem Schweinerennen, die lauten Böller des traditionellen «Hochsigschüsse» sowie die Öffnungszeiten der Abfallstelle. «Der rote Faden war sensationell», lobte nach der Vorstellung Besucherin Heidi Zollinger, «und wenn man die Leute kennt, ist es noch lustiger».

Noch Tickets für Freitag

Bei der Begrüssung war es noch ernst zugegangen. Denn neben Chränzli-OK-Präsident Roman Beer und TV-Präsident Robin Haug stand auch ein Polizist auf der Bühne. Dass der nicht zum Programm gehörte, merkten die Zuschauer erst, als er die falschparkierenden Gäste im Saal freundlich aufforderte, ihren Autos unverzüglich andere Abstellplätze zu suchen.

Dann wurde es endlich sportlich. Schon der jüngste Nachwuchs vom Kinderturnen machte mit. Viel Taktgefühl bewiesen die Mädchen und Knaben der Riege Allround klein, die mit ihrer Darbietung den ersten Schultag thematisierten. Ob mit Minitrampolin, auf dem Schwebebalken, am Barren oder am Boden – die Akteure auf der Bühne demonstrierten turnerische Qualitäten vom Feinsten. «Ich bin seit langem wieder einmal ans Chränzli gekommen», sagte Laura Rickenbacher. «Mir gefällt, dass so viele Geräte zum Einsatz kommen.» Noch mehr Schwung und Pep boten die jungen Aerobicturnerinnen mit ihrer packenden Show. Aber auch die Damen der Aktivriege wussten mit fein abgestimmter Choreografie, sogar versehen mit Akrobatikeinlagen, die Gäste zu erfreuen. «Der TV Weiningen ist ein Aushängeschild des Dorfes», meinte Heinz Zollinger nach der Vorführung, «die Turner können präsentieren und repräsentieren.» Die hohe Qualität der Show war für Jasmin Eggenschwiler von der Damenriege Watt keine Überraschung. «Wie jedes Jahr war das Chränzli einfach super und das Geräteturnen herausragend», zollte die Besucherin ihren Turnkollegen Respekt. Am kommenden Freitag und Samstag werden die Weininger Turnerinnen und Turner nochmals ihre Künste demonstrieren. «Für die Vorstellung vom Freitag gibt es noch wenige Plätze», wusste Roman Beer zu vermelden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1