Winterthur

Rollerfahrer verliert Herrschaft über sein Fahrzeug – und prallt gegen Baum und Mauer

Da der Rollerfahrer offenbar alkoholisiert war, wurde eine Blutentnahme gemacht. (Symbolbild)

Da der Rollerfahrer offenbar alkoholisiert war, wurde eine Blutentnahme gemacht. (Symbolbild)

Ein Rollerfahrer hat in Winterthur am späten Samstagabend die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren. Er prallte gegen einen Baum und dann gegen eine Mauer. Dabei zog er sich mittelschwere Verletzungen zu.

Der Rollerlenker war auf der Schaffhauserstrasse stadteinwärts unterwegs, als sich der Selbstunfall gegen 23.30 Uhr ereignete, wie die Stadtpolizei Winterthur am Sonntag mitteilte. Da der Rollerfahrer offenbar alkoholisiert war, wurde eine Blutentnahme gemacht.

Der Verletzte wurde durch den Rettungsdienst Winterthur ins Kantonsspital Winterthur verbracht. Mitarbeiter von Schutz und Intervention Winterthur standen für die Beleuchtung der Unfallstelle ebenfalls im Einsatz. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 2500 Franken.

Die Polizeibilder vom Juni 2020:

Meistgesehen

Artboard 1