Kreisgemeinde Weiningen

Versammlung genehmigt gleichbleibenden Steuerfuss der Oberstufenschule Weiningen

Die Kreisgemeindeversammlung Weiningen fand am Mittwoch in der katholischen Kirche Geroldswil statt.

Die Kreisgemeindeversammlung Weiningen fand am Mittwoch in der katholischen Kirche Geroldswil statt.

Der Steuerfuss der Oberstufe Weiningen bleibt bei 16 Prozent, jener der reformierten Kirche bei 11 Prozent.

Der Steuerfuss der Oberstufenschulgemeinde Weiningen bleibt für 2018 unverändert bei 16 Prozent. Das haben die 44 anwesenden Stimmberechtigten an der Kreisgemeindeversammlung vom Mittwochabend in Geroldswil bestimmt. Einstimmig genehmigten sie den Voranschlag 2018. Dieser rechnet bei einem Aufwand von rund 9,5 Millionen Franken und einem Ertrag von knapp 9,2 Millionen Franken mit einem Aufwandüberschuss von 351 400 Franken. Die Investitionsrechnung weist Ausgaben von 200 000 Franken aus. An der Versammlung gab Schulpräsidentin Ingrid Donatsch (FDP) bekannt, dass sie bei den Gesamterneuerungswahlen kommenden Frühling nicht mehr antritt.

Ebenfalls ohne Gegenstimme wurde das Budget des Friedhofverbands genehmigt. Dieses rechnet mit einem Ausgabenüberschuss von 432 000 Franken.

Mit einem Ertragsüberschuss von 14 300 Franken bei einem gleichbleibenden Steuerfuss von 11 Prozent rechnet der Voranschlag der reformierten Kirche Weiningen. Er wurde ebenfalls einstimmig genehmigt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1