Energie

Solaranlagen auf dem Limmi-Dach installieren – so will GLP-Gemeinderätin Solarpotenzial nutzen

Aus Sicht von GLP-Gemeinderätin Songül Viridén hat es in Schlieren viele städtische Gebäude, wie das Spital Limmattal, auf deren Dächern sich eine Photovoltaik-­Anlage installieren liesse (Archivbild)

Aus Sicht von GLP-Gemeinderätin Songül Viridén hat es in Schlieren viele städtische Gebäude, wie das Spital Limmattal, auf deren Dächern sich eine Photovoltaik-­Anlage installieren liesse (Archivbild)

GLP-Gemeinderätin Songül Viridén will, dass der Schlieremer Stadtrat die Installation von Photovoltaik-Anlagen auf städtischen Gebäuden prüft.

Schulhäuser, Sporthallen oder das Stadthaus – aus Sicht von GLP-Gemeinderätin Songül Viridén hat es in Schlieren viele städtische Gebäude, auf deren Dächern sich eine Photovoltaik-­Anlage installieren liesse. Deshalb will sie, dass der Stadtrat unter anderem prüft, auf welchen städtischen Gebäuden beziehungsweise Dachflächen es grundsätzlich zurzeit möglich wäre, eine Photovoltaik-Anlage zu installieren. Zudem interessiert es sie, ob die Stadt bereit ist, vermehrt solche Anlagen zu installieren.

Denn «die Erstellung von Solaranlagen ist sinnvoll», schreibt sie in einem kürzlich eingereichten Postulat. Photovoltaik werde als zukunftsweisender Ansatz für die Nutzung von Solarenergie – insbesondere in Städten – angesehen. Eine Photovoltaik-Anlage sorge auf weit über 25 Jahre hinaus für reduzierte Energiekosten. Berechnungen würden zudem zeigen, dass Solaranlagen mittlerweile problemlos eigenwirtschaftlich erstellt werden könnten, so Viridén. «Schlieren könnte Photovoltaik-Anlagen selbst bauen und bewirtschaften oder aber auch die Flächen zur Verfügung stellen, damit sie jemand anderes baut und die Stadt mit davon profitiert», schreibt sie.

Potenzial ist auch auf dem Spitaldach vorhanden

Die Gemeinderätin sieht aber nicht nur auf den Dächern von städtischen Gebäuden Potenzial für die Erstellung von Solaranlagen, sondern auch auf dem Spital Limmattal und dem im Bau befindlichen neuen Pflegezen­trum. «Die Gebäude des Limmattalspitals und des Pflegezentrums haben schön grosse Dachflächen. Solche Dachflächen könnten gut mit einer Photovoltaik-Anlage bestückt werden», schreibt sie in einer Kleinen Anfrage, die sie ebenfalls vor kurzem eingereicht hat. Vom Stadtrat will sie nun wissen, ob auf diesen Dächern Photovoltaik-­Anlagen gebaut werden oder vorgesehen sind.

Meistgesehen

Artboard 1