Schlieren
Songül Viridén erhält das Ressort Alter, Beat Kilchenmann wird Werkvorstand

Der Schlieremer Stadtrat hat sich am Mittwoch konstituiert.

Lukas Elser
Drucken
Von links: Markus Bärtschiger (SP, bisher), Manuela Stiefel (parteilos, bisher), Stefano Kunz (Mitte, bisher), Songül Viridén (GLP, neu), Pascal Leuchtmann (SP), Bea Krebs (FDP) und Beat Kilchenmann (SVP, neu) anlässlich der Stadtratswahlen vom 13. Februar 2022 vor dem Schlieremer Stadthaus.

Von links: Markus Bärtschiger (SP, bisher), Manuela Stiefel (parteilos, bisher), Stefano Kunz (Mitte, bisher), Songül Viridén (GLP, neu), Pascal Leuchtmann (SP), Bea Krebs (FDP) und Beat Kilchenmann (SVP, neu) anlässlich der Stadtratswahlen vom 13. Februar 2022 vor dem Schlieremer Stadthaus.

Severin Bigler

In Schlieren wurden die Karten neu gemischt und verteilt. Am Mittwoch, an seiner ersten Sitzung in der neuen Legislatur 2022-2026, hat sich der am 13. Februar neu gewählte Stadtrat konstituiert. Und damit ist nun auch klar, wer welches Ressort übernimmt.

Neuigkeiten gibt es allerdings nur wenige. Denn in fünf von sieben Ressorts bleibt alles beim Alten. Die Bisherigen bleiben für das zuständig, was sie sich gewohnt sind. So behält Stadtpräsident Markus Bärtschiger (SP) das Ressort Präsidiales, seine 1. Stellvertreterin Manuela Stiefel (parteilos) das Ressort Finanzen und Liegenschaften, und Stefano Kunz (Mitte) das Ressort Bau und Planung, Schulpräsidentin Bea Krebs (FDP) das Ressort Bildung und Jugend und Pascal Leuchtmann (SP) das Ressort Sicherheit und Gesundheit.

Songül Viridén (GLP).

Songül Viridén (GLP).

Zvg

Und somit blieben für die neu zur Exekutive Gestossenen nur noch die Zuständigkeiten übrig, die sie von ihren Vorgängern beerben konnten: Songül Viridén (GLP) ist neu für den Bereich Alter und Soziales verantwortlich, den bisher Christian Meier (SVP) innehatte. Meier hatte nach 24 Jahren Amtszeit beschlossen, bei den Erneuerungswahlen vom Februar nicht mehr anzutreten.

Und Viridéns Ratskollegen Beat Kilchenmann (SVP) hat man den Zuständigkeitsbereich Werke, Versorgung und Anlagen gegeben. Dieses Ressort lag vorher bei Andreas Kriesi (GLP), der sich nach einer Amtsperiode im Stadtrat ebenfalls zurückgezogen hat.

Beat Kilchenmann (SVP).

Beat Kilchenmann (SVP).

Severin Bigler

Weiter kann sich Stefano Kunz über einen Aufstieg freuen. Er wurde für seine dritte, bis Sommer 2026 dauernde, Amtsperiode zum 2. Vizepräsidenten gewählt. Vor ihm hatte diese Funktion Christian Meier.