Schlieren

Planungsfortschritt der ICT-Infrastruktur – weshalb der Stadtrat nun 160'000 Franken bewilligt

Die Aufrüstung der Schulhäuser Grabenstrasse, Schulstrasse und Hofacker sei bereits erfolgt. (Symbolbild)

Die Aufrüstung der Schulhäuser Grabenstrasse, Schulstrasse und Hofacker sei bereits erfolgt. (Symbolbild)

Schlieren Seit 2016 ist die Erneuerung der ICT-Infrastruktur, also der Informations- und Kommunikationstechnik, in den Schulanlagen der Stadt Schlieren im Gange. Sie wird dabei laufend modernisiert und an die Erfordernisse des Lehrplans angepasst.

Wie die Stadt in einer Mitteilung von gestern schreibt, müssten auch die Stromleitungen und Verteilanlagen aufgerüstet werden, um die elektronischen Hilfsmittel effizient einsetzen zu können. 

Mit dem Planungsfortschritt für den Ersatz der Hauptverteilung des Schulhauses Kalktarren seien nun Mängel festgestellt worden, die dringend behoben werden müssten. Daher hat der Stadtrat zur bereits bewilligten gebundenen Ausgabe von 2,9 Millionen Franken eine zusätzliche Ausgabe von 160'000 Franken genehmigt. 

Meistgesehen

Artboard 1