Oetwil/Geroldswil
«Es war Zeit für einen Wechsel»: Das neue Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr hat sich bereits in Einsätzen bewährt

Die Feuerwehr konnte ihr neues Tanklöschfahrzeug nach ihrem Gusto einrichten. An der Hauptübung im November wird das Auto offiziell getauft.

Virginia Kamm
Drucken
Teilen
Michal Felt, Kommandant der Feuerwehr Geroldswil-Oetwil, ist zufrieden mit dem neuen Tanklöschfahrzeug.
6 Bilder
Das 16 Tonnen schwere Fahrzeug bietet in der Mannschaftskabine Platz für acht Personen.
Der Weg zum neuen Tanklöschfahrzeug begann bereits 2019, als die Feuerwehr einen Antrag für Subventionen bei der Gebäudeversicherung Kanton Zürich einreichte.
430'000 Franken hat das neue Feuerwehrauto gekostet.
«Der Kauf bedeutete viel Aufwand und ich bin froh, dass er nun abgeschlossen ist», sagt Felt.
An der Hauptübung der Feuerwehr Geroldswil-Oetwil am Samstag, 20. November, wird das neue Tanklöschfahrzeug offiziell getauft.

Michal Felt, Kommandant der Feuerwehr Geroldswil-Oetwil, ist zufrieden mit dem neuen Tanklöschfahrzeug.

Sandra Ardizzone

16 Tonnen schwer und 430'000 Franken teuer ist das neue Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Geroldswil-Oetwil. Seit dem 10. Juli ist es in ihrem Besitz. Seither war es schon mehrmals im Einsatz: «Am eindrücklichsten war ein Brand eines Gasgrills», erzählt Michal Felt, der seit Anfang Jahr Kommandant ist. Das neue Fahrzeug, das in der Mannschaftskabine Platz für acht Personen bietet, habe sich bei den bisherigen Einsätzen bewährt. «Wir sind sehr zufrieden damit», sagt Felt.

Das alte Tanklöschfahrzeug, das den Namen Erika trug, hat der Feuerwehr Geroldswil-Oetwil 25 Jahre lang gedient. «Es war Zeit für einen Wechsel», sagt Felt. «Die Unterhaltskosten wurden immer höher und es wurde schwieriger, Ersatzteile zu finden.» Ein Vierteljahrhundert sei die normale Lebensdauer eines solchen Fahrzeugs, nach der die Gebäudeversicherung Kanton Zürich (GVZ) normalerweise auch einen Ersatz subventioniere.

«Die Freude über das neue Fahrzeug ist grösser als die Wehmut, das alte abgeben zu müssen», sagt Felt. Dies wohl auch, weil Erika nicht einfach auf dem Schrottplatz landet, sondern ein zweites Leben erhält: Ein Umrüster aus dem Kanton Solothurn hat das Fahrzeug gekauft und wird es voraussichtlich in einen Wohnwagen verwandeln.

Bereits 2019 startete der Prozess

Der Weg zum neuen Tanklöschfahrzeug war ein langer: Bereits 2019 reichte die Feuerwehr Geroldswil-Oetwil einen Antrag für Subventionen bei der GVZ ein. Im Herbst 2020 bewilligte das Stimmvolk von Geroldswil und Oetwil an den Gemeindeversammlungen einen Budgetantrag, in dem auch die Kosten für das neue Fahrzeug enthalten waren. Es folgten mehrere Besuche der fünfköpfigen Beschaffungskommission bei verschiedenen Feuerwehren, um sich Tipps für den Kauf eines neuen Tanklöschfahrzeugs zu holen. Schliesslich war klar: Das neue Fahrzeug wird ein Mercedes-Chassis haben, der Feuerwehrausbau von der Firma Rusterholz aus Richterswil stammen.

Die Beschaffungskommission konnte bei der Firma Rusterholz eigene Wünsche anbringen: So hat das neue Tanklöschfahrzeug eine Fahrschulbremse und eine Rückfahrkamera. Letztere sorgt für mehr Sicherheit. «Schliesslich sind unsere Fahrer nicht täglich mit dem Tanklöschfahrzeug unterwegs», sagt Felt. Angenehm sei auch die Klimaanlage und die ruhige Fahrweise. Die Leiter müssen die 46 Feuerwehrleute nun nicht mehr vom Dach hieven, sondern können sie bequem an der Seite des Wagens herunterziehen. Auch Materialien wie Kettensägen und Holzkeile, die sich beim alten Fahrzeug auf dem Dach befunden haben, können nun auf einer Plattform aus dem Wagen ausgefahren werden. Felt sagt:

«Grundsätzlich ist das neue Fahrzeug aber ähnlich aufgebaut wie das alte, was uns die Bedienung erleichtert.»

Im Gegensatz zum alten Fahrzeug kann man beim neuen die Platzbeleuchtung brennen lassen, ohne dass der Motor läuft.

Die zehn Maschinisten der Feuerwehr Geroldswil-Oetwil absolvierten vor der Anlieferung des neuen Tanklöschfahrzeugs eine eintägige Ausbildung, um mit dem neuen Wagen zurechtzukommen. Dass das neue Fahrzeug nun im Depot in Geroldswil steht und der Kauf erfolgt ist, freut Kommandant Felt: «Der Kauf bedeutete viel Aufwand und ich bin froh, dass er nun abgeschlossen ist.»

Jetzt fehlt nur noch die Fahrzeugtaufe: An der Hauptübung der Feuerwehr Geroldswil-Oetwil am Samstag, 20. November, an der auch Vertreter der Firma Rusterholz teilnehmen werden, erhält das neue Tanklöschfahrzeug in einer feierlichen Zeremonie seinen Namen. Die Übung findet von 13.30 Uhr bis 17 Uhr beim Feuerwehr-Depot im Geroldswiler Zentrum statt.

Aktuelle Nachrichten