Dietikon
Die Betreuungseinrichtung im Limmatfeld ist umgezogen

Weil der Dietiker Kindergarten Zypressenhof nun alle Räume braucht, ist die Betreuung in das Gebäude des Kindergartens Limmatfeld gezogen. Das bedeutet der Umzug für die Einrichtung.

Florian Schmitz
Drucken
Ganz nah am alten Standort: Die Betreuung Limmatfeld ist seit kurzem an der Limmatfeldstrasse 14a untergebracht.

Ganz nah am alten Standort: Die Betreuung Limmatfeld ist seit kurzem an der Limmatfeldstrasse 14a untergebracht.

zvg

Die Schülerzahlen in Dietikon steigen weiterhin kontinuierlich und lösen zusätzlichen Bedarf für Schul- und Betreuungsraum aus. Gerade im Neubauquartier Limmatfeld fehlte Schulraum zunächst komplett. 2014 eröffnete mit dem Zypressenhof der erste Kindergarten, 2019 folgte der Kindergarten Limmatfeld und zum Start des vergangenen Schuljahres konnte mit dem ­Pavillon Stierenmatt im August 2021 das erste Schulhaus im Quartier eröffnet werden.

Die Betreuungseinrichtung für Kindergartenkinder aus den Kindergärten Zypressenhof und Limmatfeld sowie Schächli und Altberg, die sich beide im nahen Altbergquartier befinden, war bis anhin in den Räumen vom Zypressenhof untergebracht.

Weil seit diesem Schuljahr wieder alle Räume für den Kindergartenunterricht benötigt werden, musste die Schule Dietikon nach neuen Räumen für die Betreuung Limmatfeld suchen. Fündig wurde sie an der Limmatfeldstrasse 14a in einem Gebäude der Baugenossenschaft BEP. Die am 8. September neu eröffnete Betreuungseinrichtung befindet sich nur wenige Meter entfernt vom alten Standort.

Bei der Suche nach Betreuungsräumen sei die Schule bei der Baugenossenschaft BEP auf offene Ohren gestossen, denn im gleichen Gebäude befindet sich bereits der Kindergarten Limmatfeld, sagt Franziska ­Kurer, Leiterin Pädagogische Dienste der Schule Dietikon. Diese Nähe sei für die Betreuung in punkto Zusammenarbeit sicher ein Vorteil. So können die betreuten Kinder ebenso wie die Kinder des Kindergartens Limmatfeld den Quartierspielplatz vor der Tür mitbenutzen.

An Spitzentagen schon 22 von 25 Plätzen belegt

Wie die meisten Betreuungseinrichtungen in Dietikon bietet die Betreuung Limmatfeld morgens, mittags, nachmittags und abends Betreuungsmöglichkeiten an. Und der Bedarf im Limmatfeld wird wohl weiterhin wachsen, je mehr Familien in das Quartier ziehen.

Laut Kurer werden an Spitzentagen über Mittag bereits bis zu 22 Kinder betreut – bei maximal 25 zur Verfügung stehenden Plätzen. Und auch der nahe Schulpavillon ist nicht für die Ewigkeit gebaut, sondern nur auf zehn Jahre befristet. Dann wird im Limmatfeld wieder ein neues Schulgebäude benötigt.