Dietikon
Die 36 Jahre alte Siloanlage für Auftausalz beim Dietiker Werkhof wird bald ersetzt

Die heutige Anlage an der Heimstrasse 34 weist verschiedene Schäden auf.

David Egger
Drucken
Teilen
Die beiden Holzsilos beim Dietiker Werkhof an der Heimstrasse ­fassen zusammen 150 Tonnen Auftausalz.

Die beiden Holzsilos beim Dietiker Werkhof an der Heimstrasse ­fassen zusammen 150 Tonnen Auftausalz.

Sarah Serafini

Im Sommer steht es nur da, aber im Winter ist es Gold wert. Mit dem Auftausalz aus der Silo­anlage beim Dietiker Werkhof sorgt das Team der städtischen Infrastrukturabteilung jeweils im Rahmen des Winterdiensts für sichere Strassen trotz Eis und Schnee. Je 75 Kubikmeter fassen die beiden Silos, aus denen die Anlage an der Heimstrasse 34 besteht. Schon 36 Jahre haben die beiden Holzsilos auf dem Buckel. Erstellt wurden sie nämlich im Jahr 1985. «Die Anlage muss altershalber beziehungsweise aufgrund von Schäden ersetzt werden, wofür ein Kredit von 315000 Franken als gebundene Kosten genehmigt worden ist», schreibt der Dietiker Stadtrat in einer Mitteilung.

Um im Winter schnell zu reagieren und den Schnee wegzuräumen und Glatteis auf öffentlichen Strassen, Plätzen, Fuss- und Radwegen sowie Park- plätzen zu bekämpfen, ist der Winterdienst der Stadt als Pikett organisiert – spätestens 30 Minuten nach dem Aufgebot durch die Einsatzleitung müssen die Schneeräumer ausrücken. Die Bereitschaft beginnt jeweils Anfang November und endet Ende März. Die Bereitschaftszeit dauert jeweils von 4 Uhr morgens bis abends um 22 Uhr. Wenn das Wetter es will, wird diese Bereitschaft jeweils nach Bedarf erweitert. Sind beide Holzsilos beim Werkhof voll, sind dort 150 Tonnen Auftausalz vorrätig.

Aktuelle Nachrichten