Schlieren
Die Biobadi im Moos in Schlieren ist seit Donnerstag wieder geöffnet

14 Grad Celsius Lufttemperatur im Schatten, zeigt die Leuchttafel an, gute 19 das beheizte Wasser. Selbst für die Frühschwimmer dürfte die Wassertemperatur noch etwas steigen.

Katja Landolt
Drucken
Teilen
Badi Schlieren
8 Bilder
Noch trauen sich nicht allzu viele Schwimmer in das kühle Wasser
Mit kräftigen Zügen durch das kühle Wasser
Eigentlich möchte man gleich hinterherspringen
Die Badiangestellten verpassen der Anlage den letzten Schliff
Die Wassertemperatur kratzt schon an der 20-Grad-Celsius-Marke
Die Angestellten kratzen das letzte Unkraut zwischen den Platten hervor
Das Wasser ist 19 Grad Celsius warm, die Luft im Schatten nur 14

Badi Schlieren

Limmattaler Zeitung

Die Freude ist gross über die Saisoneröffnung und das Wiedersehen. Man kennt sich, die meisten Frühschwimmer sind aus der direkten Nachbarschaft und täglich im «Mösli» anzutreffen. 35 bis 40 Leute kommen so jeden Morgen um 9 Uhr zusammen. «Wir sind wie eine grosse Familie», sagt Badmeister Mihajlo Nikic und lacht.

Im Schwimmerbecken ist noch nicht viel los. Drei Köpfe tanzen über der Wasseroberfläche, schieben sich durch das kühle Türkis. «Solange man sich bewegt, geht es grad so mit der Temperatur», meint eine der Schwimmerinnen und stösst wieder vom Rand ab.

Alle Eindrücke und weitere Bilder über die Eröffnung der Biobadi im Moos sehen sie in der Ausgabe der Limmattaler Zeitung vom Freitag 26. April 2013.

Aktuelle Nachrichten