SBB

Brand in Gleisnähe: Zwischen Olten und Zürich fielen Züge aus – Feuerwehrmann verletzt

Dietikon (ZH): Brand in Lagerhalle ausgebrochen

Am frühen Mittwochmorgen ist im Industriegebiet von Dietikon ein Feuer in einer Lagerhalle ausgebrochen. Die Einsatzkräfte brachten den Brand rasch unter Kontrolle.

Auf der Bahnstrecke zwischen Lenzburg und Zürich Hauptbahnhof ist es am Mittwochmorgen zu einer Störung gekommen. Zwischen Killwangen-Spreitenbach und Dietikon war der Verkehr bis acht Uhr beeinträchtigt, wie die SBB mitteilen. Die Fernverkehrszüge IC 5 und IR 17 fielen zwischen Olten und Zürich HB aus.

Grund für die Störung war ein Brand in Gleisnähe. In der Nacht war in Dietikon ein Feuer ausgebrochen. Zur Brandbekämpfung wurde auch ein Löschzug der SBB herangezogen. Zwei von vier Gleisen mussten deshalb gesperrt werden. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann am Bein verletzt.

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

AZ-Leserreporter

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

Wegen des Engpasses sahen sich die SBB gezwungen, den Betrieb kurzfristig umzustellen. «Einzelne Züge haben vorzeitig gewendet, andere einen ausserordentlichen Halt in Olten eingelegt,» sagt SBB-Mediensprecher Reto Schärli. Die Linie sei aber die ganze Zeit über offen gewesen. Die Störung sei am frühen Morgen behoben gewesen. Das Herunterfahren des Notbetriebs habe aber noch etwas Zeit gebraucht. (wap/mwa)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1