Bildergalerie: Swiss Open Töggeliturnier im Üdiker-Huus

Rund 200 Spielerinnen und Spieler waren am internationalen Swiss Open Töggeliturnier im Üdiker-Huus dabei.

Drucken
Teilen
Eine geballte Ladung Tischfussball: An 24 Spieltischen duellierten sich die Töggeler im Üdiker-Huus.
Hautnah dabei: Die Geschwindigkeit der besten Tischfussballspieler ist live vor Ort beim Zuschauen äusserst beeindruckend.
Im Üdiker-Huus spielte man um Ruhm, Ehre, Pokale und ein Preisgeld.
Mit höchster Konzentration am Tisch: Über 200 Spielerinnen und Spieler massen sich an dem Turnier.
Auch Claudia Fotsch (26), dreifache Schweizmeisterin 2019 im Dameneinzel, Damendoppel und Mixed, wirkte am Wochenende mit.
«Dieses Turnier ist schlichtweg genial», befand Markus Roth (links) nach seiner Partie.
Nach einem Jahr Coronapause konnte das 2005 lancierte Turnier im grossen Saal des Üdiker-Huus wieder stattfinden.
«Das ist mein Lieblingsturnier», sagte die Dietiker Tischfussballkoryphäe und mehrfache Weltmeisterin Cindy Kubiatowicz-Moser.
Die goldenen Pokale für die besten drei Töggeliteams warten neben den Spieltischen auf ihre Empfänger.
Die «silberne» Teller kürten am Wochenende die Ersten des Frauen-Doppels.

Aktuelle Nachrichten