Schlieren

Die Traditions-Chilbi zieht zum Stadthaus um – wegen der Limmattalbahn

Im orangefarbenen Bereich findet die Chilbi 2017 und 2018 statt.

Im orangefarbenen Bereich findet die Chilbi 2017 und 2018 statt.

Wegen des Baus der Limmattalbahn wird die Chilbi zwischen Kirchenplatz und Freiestrasse ausgetragen.

Anfang November ist es wieder so weit. Dann lassen sich die Besucher der Schlieremer Chilbi auf verschiedenen Bahnen durchschütteln, essen Zuckerwatte und schlendern von Essenstand zu Essenstand. Erstmals wird die Chilbi jedoch nicht auf der Geissweid – sie wird im Volksmund auch Chilbiplatz genannt – durchgeführt, sondern im Gebiet ums Stadthaus und den Kirchenplatz. Dies gab Sicherheitsvorstand Pierre Dalcher (SVP) im Rahmen der Fragestunde des Parlaments bekannt.

Wegen des Baus der Limmattalbahn kann die Geissweid nicht mehr als Chilbi-Austragungsort genutzt werden. Für die Zeit nach den zweijährigen Bauarbeiten sehen die Verantwortlichen eine Stelle im Stadtpark vor, doch in der Zwischenzeit gilt es zu improvisieren, so Dalcher. Eigentlich hätte der Gemeindeplatz zwischen Engstringer- und Zürcherstrasse die Chilbi beherbergen sollen. «Doch davon mussten wir absehen, da der Bau der Stadtbahn dort mehr Platz in Anspruch nimmt als gedacht.» In diesem und im kommenden Jahr wird die Chilbi also auf dem Kirchenplatz sowie auf der Parzelle zwischen Stadthaus- und Stürmeierhuus ausgetragen. Zudem werden Teile der Freiestrasse gesperrt, sodass auch dort Stände aufgestellt werden können. Über die Details würden die Anwohner noch informiert. «Aufgrund des neuen Platzes wird die Chilbi zudem kleiner ausfallen als in den letzten Jahren», so Dalcher.

Auch bezüglich des Standortes des Zirkusses wurde eine Entscheidung gefällt. «Vorläufig wird es in Schlieren keinen Zirkus mehr geben, da es keinen geeigneten Standort dafür gibt», so Dalcher weiter. Denn im Stadtpark ist kein Platz für ein Zirkuszelt angedacht.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1