Leserbeitrag
Zusammenschluss der Jugendspiele

Marcel Siegrist
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Gemeinsam musizieren: Keine andere Tätigkeit fordert und fördert die Aktivitäten im Hirn intensiver und nachhaltiger, wie das gemeinsame Musizieren. Einander zuhören, miteinander ein Ziel anstreben, das kollegiale Netzwerk untereinander pflegen, sich neuen Herausforderungen stellen, aufeinander eingehen aber auch Gelerntes in einer Gruppe einsetzen können, dies sind nur einige wertvolle Aspekte, welche beim gemeinsamen Musizieren auftreten.

Das Jugendspiel Kaisten und die Jugendmusik Region Laufenburg werden dies ab dem Sommer 2013 gemeinsam umsetzen. Eine personelle Veränderung in der Jugendspielleitung und die örtliche Nähe zueinander haben den Anstoss gegeben, das Jugendspiel Kaisten in die Jugendmusik Region Laufenburg zu integrieren.

Mit diesem Zusammenschluss entsteht ein neues, verdoppeltes Klangvolumen. Die Instrumentenbesetzung wird gesteigert und somit ergeben sich neue Möglichkeiten, um moderne Jugendliteratur zu erarbeiten und vorzutragen. Die Trompetenspieler aus Laufenburg bekommen neue Kollegen und die Schlagzeuger neue Kameraden aus Kaisten. Alle Instrumentenregister werden verstärkt und vergrössert.

Diese Fusion wird auch auf der sozialen Ebene neue Herausforderungen aufzeigen. Eine veränderte Gruppenkonstellation bringt neue Kameradschaften und somit entsteht ein neues Netzwerk. Mit tollen gesellschaftlichen Anlässen wird der Vorstand der Jugendmusik Region Laufenburg die neue Gruppe zusammenschweissen und eine einheitliche, neue Jugendmusik schaffen.
Mit diesen Gründen ist der Zusammenschluss eine musikalische und soziale Bereicherung und eine tolle Jugendförderung mit einem ausgereiften Angebot für Musizierfreudige.

Initiant dieses Zusammenschlusses ist Stefan Büchi, Musikschulleiter der Musikschule Region Laufenburg. Bei ihm und auf der Homepage der Musikschule, msrl.ch, finden sie Kontaktdaten, falls Fragen zu dieser Fusion auftreten. Auf der Homepage, jugendmusikregion-laufenburg.ch, sind Informationen zum laufenburger Jugendspiel aufgeschaltet.

Schülerinnen oder Schüler die Querflöte, Klarinette, Saxofon, Trompete oder ein tiefes Blech-Instrument spielen und dies mit anderen Jugendlichen zusammen machen möchte, sind in der Jugendmusik Region Laufenburg goldrichtig. Natürlich sind Schlagzeuger, Keyboarder oder Pianisten auch willkommen. Bei weiteren Instrumenten muss dies individuell mit der musikalischen Leitung besprochen werden.

Über neue Mitglieder freuen sich alle Musikantinnen und Musikanten, aber auch der Dirigent Giuseppe Di Simone, welcher das Jugendspiel musikalisch leiten wird.

Für jede Gemeinde ist eine gestärkte, sinnvolle Jugendförderung und Ausbildung eine Bereicherung. Junge Musikantinnen und Musikanten dabei zu unterstützen und das Ergebnis an Konzerten zu bewundern, ist eine nachhaltige Investition in das Zusammenleben innerhalb der Gemeinde.

Aktuelle Nachrichten