Leserbeitrag
Vom Winde verweht – aber urgemütlich

Beat Klauenboesch
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
IMG_4713.JPG Neuste Iffele Neuendorfs erhellt die Kirche
IMG_0012 (2).JPG Samichlaus, Schmutzlis, die Iffelen und Kinder der Primarschule beim Aussenden

Bilder zum Leserbeitrag

Volle Kirche beim Aussenden und die vielen Hausbesuche freuen die Samichlauszunft Neuendorf.

Beim Samichlaus Aussenden hat das Wetter zwar Kapriolen vom feinsten geschlagen. Zuerst Regen, dann Aufhellungen und dann starke Winde und erneut Nieselregen. Der Umzug vom Samichlaus musste in der Folge ohne die prächtigen Iffelen stattfinden. Das hat aber die vielen Kinder und Erwachsene nicht davon abgehalten beim Umzug mitzumarschieren. Treichlerklang und der Knall unzähliger Geissle aus der Dunkelheit machten den Umzug zum Erlebnis.

Mit dazu gehörte Suppe und Glühwein sowie viele Diskussionen unter Kindern und Erwachsenen über die kommenden Hausbesuche des Samichlaus.

Diese Besuche konnten dann vom milden Wetter profitieren. Sowohl die Senioren als auch die vielen Familien wurden von freundlichen Samichlausen und Schmutzlis zu Hause in der gemütlichen Stube besucht, diesmal mit sauberen Stiefeln und trockenen Kleider. Der Bischof von Myra in prächtigem Gewand, der Schmutzli mit Sack und Pack und die Treiber mit ihren Glocken bringen jeweils am 6. Dezember eine besondere Stimmung ins Dorf. Eine Tradition die in unserer schnelllebigen Zeit eine Ruhe und Gemütlichkeit hinzaubert welche durch nichts anderes ersetzt werden kann.

Der Samichlausbesuch soll bis ins kommende Jahr, mindestens bis zum nächsten Aussenden im 2016, in schöner Erinnerung bleiben. Wir hoffen natürlich die prächtig leuchtenden Iffelen dann wieder auf dem Umzug präsentieren zu können.

Die Samichlauszunft Neuendorf wünscht allen Kindern und Erwachsenen noch eine schöne Adventszeit und viel Glück und Erfolg im 2016.

Aktuelle Nachrichten