Leserbeitrag
Vierter Schweizermeister-Titel

Tolle Leistungen in Mumpf

Marcel Siegrist
Drucken

Nach der CH-Meisterschaft von Ende Juni für die Kategorien F, C und D in Schwaderloch, standen am vergangenen Sonntag die CH-Meisterschaften für die Jungpontoniere auf dem Kalender. Austragungsort war Mumpf. Nebst einer tollen Gesamtbilanz konnte das Fahrerpaar Fabian Frei/Matthias Pelzer in der Kategorie III den Schweizermeister-Titel erkämpfen. Die Pontoniere Schwaderloch stellen also somit in vier von sechs Pontonier-Kategorien die Schweizer-Meister.

Auch dieses Jahr darf der Pontonierfahrverein Schwaderloch mit Stolz auf seine Jungpontonier-Truppe blicken. An der diesjährigen Jungpontonier-schweizermeisterschaft in Mumpf überzeugten die Jungen einerseits mit soliden Leistungen und absoluten Top-Resultaten.

Anspruchsvoller Wettkampf
Wer sich am oder auf dem Rhein etwas auskennt weiss, dass in Mumpf der Fluss normalerweise keine grosse Strömung aufweist. Trotzdem hatte der Fluss, nach den vergangenen Regentagen, einen nicht zu unterschätzende Abflussmenge. Im Gegenzug weist aber der Rhein bei Mumpf eine anspruchsvolle Breite auf. Und genau dies verlangt den Fahrerpaaren konditionell alles ab. Waren doch auf dem Parcours vier Abschnitte mit Zeitmessung vorhanden. Als teilweise knifflig zeigte sich auch das Ende des Wettkampfes. Hier liessen sich die Mumpfer Pontoniere etwas neues einfallen, das es in der ganzen Pontonierzeit noch nie gegeben hat. So musste zum Schluss der Stachelfahrt auf Zeit noch eine Durchfahrt flussaufwärts gefahren resp. gestachelt werden. Ein Wettkampfteil, der doch dem einen oder anderen Fahrerpaar noch einen Punkt gekostet hat.

Schweizermeister
Eine aussergewöhnliche Leistung haben Fabian Frei/Matthias Pelzer abgeliefert. Sie konnten den Wettkampf für sich gewinnen und erreichen die höchste Punktezahl. Daraus resultiert der verdiente CH-Meister-Titel in der „höchsten" Kategorie der Jungpontoniere. Nach erfolgreichen Jahren und einigen Podestplätzen in den „jüngeren" Kategorien können sie also die Erfolge weiterziehen und sich auch in der Kategorie der „ältesten Jungen" ganz vorne behaupten. Verein und Vorstand gratulieren den frischgebackenen Schweizermeistern.

Sieben Fahrerpaare mit Kranzauszeichnung
Am Start waren zehn Schwaderlocher Fahrerpaare. Sieben Boote in den Kategorien II und III durften bereits am Morgen die grosse Wettkampfstrecke in Angriff nehmen. Für die Jüngsten in der Kategorie I war der Start am Nachmittag auf einem abgekürzten Parcours. Von den zehn Fahrerpaaren erreichten deren sieben eine Rangierung in den Kranzrängen.

Insgesamt dürfen die Jungpontoniere und die verantwortlichen Leiter, unter der Führung von Jungpontonierleiter Stefan Knecht, mit den erreichten Resultaten absolut zufrieden sein. Erfolgreicher Nachwuchs jedenfalls ist bei den Schwaderlocher Pontonieren nach wie vor vorhanden.

Im Namen aller Schwaderlocher Pontoniere gratulieren wir der Jungmannschaft ganz herzlich zu den tollen Resultaten. Berichte über das Wettfahren und weitere Informationen rund um den Pontoniersport sind abrufbar auf der vereinseigenen Homepage mit der Adresse www.pontoniere-schwaderloch.ch.

Einzelwettfahren
Am Samstag fand ebenfalls ein Wettfahren für die Kategorien F, C und D in Mumpf auf dem Jahresprogramm. Auch hier konnten die Schwaderlocher Pontoniere einige Kranzresultate und weitere, gute Rangierungen erkämpfen. Besondere Gratulation geht an das Fahrerpaar Roger Treier/Pascal Knecht, die in der Königsklasse (Kategorie C) den dritten Podestrang erzielt haben.

Bilder: Matthias Pelzer und Fabian Frei bei der Siegerehrung zum Schweizermeister.

Erfolgreiche Jungpontoniere von Schwaderloch.