Leserbeitrag
Vereinsreise des Landfrauen-Vereins zu den Emmi-Kaltbach-Höhlen

Rosmarie Mannarino
Drucken
Teilen

Gut gelaunt traf sich ein Teil der Ausflugsgruppe kurz vor acht Uhr auf dem Lindenplatz. Schnell wurde im Car der Twerenbold-Reisen Platz genommen, um dann beim Rathaus den Rest der Mitglieder und Gäste (2 Männer) einsteigen zu lassen. Der Chauffeur fuhr über Land Richtung Sengen wo wir auf dem Eichberg einen Kaffee-Gipfeli-Halt machten. Gestärkt fuhren wir dann zur Firma Emmi nach Kaltbach. Wir zogen unsere mitgebrachten Pullover an, weil es in der Höhle sehr kühl war und eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit herrschte. Wir wurden von Herrn Marbach begrüsst und in die Höhle geführt. Mit vielen Informationen zur Reifung, Pflege und Lagerung des vorzüglichen Käses bestaunten wir das Lager unzähliger Käselaibe. Zum Mittagessen gab es ein feines Raclette und zum Dessert ein Stück Glace-Torte.

Frisch gestärkt fuhren wir zur Firma Hug, um den Produktionsbetrieb der Willisauer Ringli anzuschauen. Nach der Besichtigung hatten wir genügend Zeit, um im fabrikeigenen Lädeli einzukaufen. Der Chauffeur fuhr uns zum Obertor in Willisau. Wir konnten beim Schloss vorbei schlendern, in den Läden nach Schätzen stöbern oder in den Cafés bei herrlichem Wetter etwas trinken und einen ausgiebigen Schwatz halten.

Danach fuhr uns Herr Goetschi über die Autobahn nach Hause. Etwas müde aber rundum zufrieden verabschiedete sich die Reisegruppe in Wettingen. Als Nächstes sehen wir uns am Wettiger-Fest beim Öpfelchüechli-Stand!

Aktuelle Nachrichten