Leserbeitrag
Tag der Musik und Sommerkonzert

Sylvia Riolo
Drucken
Trompetengruppe

Trompetengruppe

Am Donnerstag, 21. Juni, fand der nationale Tag der Musik unter dem Patronat des Verbandes Schweizer Musikschulen statt.

Ziel dieser Veranstaltung war, dass alle Musikschulen in der Schweiz an diesem Tag in der Öffentlichkeit auftreten. Auch die Musikschule Würenlos machte mit. Um 18.00 Uhr trafen sich Akkordeonschülerinnen und -schüler, das Oberstufenensemble und einige Sologesangsschülerinnen und –schüler auf dem Platz vor der Drogerie, Zauberhaft Bunt und Zentrum 68 und erfreuten die zahlreich anwesenden Zuhörerinnen und Zuhörer mit einem abwechslungsreichen Konzert. Dank dem schönen Wetter wurde das Konzert zu einem speziellen Genuss für die jungen Musikerinnen und Musiker.

Um 19.00 Uhr spielte das Mittelstufenensemble im Singsaal und begeisterte das Publikum mit ihren schönen Melodien.

Am Sonntag, 24. Juni, am traditionellen Sommerkonzert, konzertierten Schülerinnen und Schüler der Musikschule Würenlos in der Mehrzweckhalle

Um 17.00 Uhr eröffnete ein Gitarrenensemble das traditionelle Schuljahresabschluss-Konzert um 17.00 Uhr in der Mehrzweckhalle. Mit bekannten Melodien aus Pop und Folk begeisterten sie das zahlreich erschienene Publikum. Eine Trompetergruppe folgte mit zwei Kompositionen ihres Lehrers, Thomas Bosshard, und dem bekannten «Baby Elefant walk». Auch traditionell mit «oh when the saints» bis DJ Sputnik waren die Keyboardschüler vertreten. Die Sologesangsschülerinnen brillierten mit bekannten Covers von Ed Sheeran, Lennon & Maisy und Silbermond. Begleitet wurden sie von zwei Violinistinnen und ihrem Lehrer auf dem Klavier. Das Oberstufenensemble widmete sich hauptsächlich der Musik von Schweizer Komponisten wie Peter Räber, der Rockband Gotthard und dem alt bekannten Hit «nachem Räge schiint d ́Sunne» von Arthur Beul. Neben Volksmusik aus Italien und England blieben auch die Akkordeonschülerinnen und –schüler bei beliebten Schweizer Interpreten, wie Mani Matter und 77 Bombay Street. Das Oberstufenkammerensemble, bestehend aus Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassblockflöten, führte das Publikum nach Südamerika mit bekannten Melodien aus Bolivien und Argentinien. Den Abschluss des abwechslungsreichen, kurzweiligen Konzertes machte das Oberstufenstreicherensemble mit den bekannten klassischen Werken «Air» von Bach und «eine kleine Nachtmusik» von Mozart sowie den beliebten

Melodien aus «Pirates of the Carribbean», die gleich von zwei Ensembles zu hören waren.

Nach dem Konzert wurden die Gäste mit einem von der Raiffeisenbank Würenlos gesponserten und von der Musikschulkommission organisierten Apéro verwöhnt. (rio)

Aktuelle Nachrichten