Leserbeitrag
Stefan Guldimann erkämpft sich Bronze

Merken
Drucken
Teilen

Stefan Guldimann erkämpft sich Bronze

KEGELN. Schweizerischer Einzelcup 2018 der Freien Schweizerischen Keglervereinigung (SFKV)

Jürg Soltermann. Der diesjährige Schweizerische Einzelcup der Freien Schweizerischen Keglervereinigung (SFKV) spielte am 17. März in Luzern, wo die letztjährige Schweizer Meisterschaft stattgefunden hatte. Den Cupsieg und damit Gold errang Fridolin Wicki aus Emmenbrücke LU. René Christen aus Kräiligen BE holte Silber, Stefan Guldimann aus Lostorf SO gewann Bronze.

Der Einzelcup 2018 der Schweizerischen Freien Keglermeisterschaft (SFKV) fand am Samstag, 17. März, in Luzern statt. Der Kegelsportanlass auf nationaler Ebene wurde vom SFKV-Unterverband Stadt Luzern organisiert, der die letztjährige Schweizer Meisterschaft durchgeführt hatte. Insgesamt 65 ambitionierte und motivierte Keglerinnen und Kegler traten in der Kegelsporthalle Allmend gegeneinander an. Ihre Qualifikation für die Teilnahme hatten sie sich an der Schweizer Meisterschaft 2017 in Luzern erworben; mit mentaler Stärke und Talent hatten sie es unter die besten 120 Spielerinnen und Spieler geschafft. Stefan Guldimann aus Lostorf SO und Mitglied des Elitekegelklubs Sinnlos aus Fulenbach SO errang Bronze.

Spannendes Finale

Der Uhrzeiger rückt bereits gegen 22.00 Uhr, als das Finale beginnt. Der nervenkitzligste, alles entscheidende Moment des Tages, der ausgefüllt gewesen ist mit zähen Wettstreiten, steht unmittelbar bevor. Die Luft in der Kegelsporthalle Allmend ist spannungsgeladen. Die Anwesenden fiebern mit den vier Spielern mit, die sich wacker bis zum Finale durchgekegelt haben. Jetzt geht’s ums Ganze für Fridolin Wicki aus Emmenbrücke LU, René Christen aus Kräiligen BE, Stefan Guldimann aus Lostorf SO und Rolf Herzog aus Wallbach AG. Wer von ihnen wird siegen, wer holt Silber, wer Bronze und wer geht leer aus?...

Fridolin Wicki gewann mit grossem Abstand

Es war Fridolin Wicki, der den Kampf um die Edelmetalle Gold, Silber und Bronze souverän für sich entschied. Der Einzelcupsieger der letzten Jahre verteidigte seine Position an der Spitze wiederum mit grossem Erfolg. Mit 825 Punkten erreichte er das weitaus höchste Resultat und sicherte sich die Goldmedaille. René Christen gewann die Silbermedaille mit 802 Holz.

Stefan Guldimann verpasste Silber knapp

Als wahres Kopf-an-Kopf-Rennen gestaltete sich der Kampf um Silber und Bronze zwischen René Christen, Stefan Guldimann und Rolf Herzog. Guldimann holte Bronze mit 800 Holz, er folgte dem Silbergewinner Christen mit einem Abstand von zwei Punkten dicht auf dem Fuss. Rolf Herzog landete mit 792 Treffern im vierten Rang.

Hohes Spielniveau, mentale Stärke und Siegeswillen

Alle Kegelsportlerinnen und Kegelsportler, die am Schweizer Einzelcup 2018 teilnahmen, bewiesen ein hohes Spielniveau, mentale Stärke und den Willen, sich durch hervorragende Resultate auszuzeichnen. Dabei ging es ihnen nicht allein um gute Leistungen. Ebenso gross geschrieben wird im Kegelsport der kameradschaftliche Zusammenhalt.

Bildlegende Foto:

Die vier erfolgreichsten Kegler beim Einzelcup 2018 von links nach rechts gesehen: René Christen, Kräiligen BE (Silber); Fridolin Wicki, Emmenbrücke LU (Gold); Stefan Guldimann, Lostorf SO (Bronze); Rolf Herzog, Wallbach AG (4. Rang). Bild: zvg.

Rangliste:

  1. Fridolin Wicki aus Emmenbrücke LU, KK River Boys, Bern (825 Punkte), Gold; 2. René Christen aus Kräiligen BE, KK Schlussliecht, Biberist SO (802), Silber; 3. Stefan Guldimann aus Lostorf SO, KK Sinnlos, Fulenbach SO (800), Bronze; 4. Rolf Herzog, Wallbach AG, KK Rot-Weiss 1, Möhlin AG (792).