Leserbeitrag
Stamm der Veteranengruppe des TV Weiningen

Marcel Siegrist
Drucken

28 Turnveteranen und 9 Turnveteraninnen trafen sich im Schlösslikeller in Weiningen zum Stamm der Veteranengruppe. Obmann Hansueli Leemann gab bekannt, dass gegenwärtig 68 VeteranInnen eingeschrieben sind. Aeltester anwesender Veteran war der 85jährige Hans Haug. Die Verssammlung nahm in einer Gedenkminute vom verstorbenen Mitglied Edi Benz Abschied. Säckelmeister Jaques Grossmann konnte verkünden, dass die Kasse einen kleinen Gewinn ausweist, dies nicht zuletzt dank den zahlreichen Spenden der Mitglieder. Leemann gab einige News vom Zürcher Turnverband bekannt. Der ZTV hat immer mehr Mühe um Veranstalter für Wettkämpfe zu finden, so beispielsweise für die Jugendturntage. Das grosse Projekt des ZTV, das Spitzensportcenter in Wangen-Dübendorf, nimmt langsam Formen an. Zusammen mit dem Tennisverband, der sich am gleichen Projekt beteiligt, hoffen die Turnerlnnen bald die verschiedenen Spitzensportarten, die bisher im ganzen Kanton verstreut waren, an einen Ort unterzubringen.

Das Kantonalturnfest, das dieses Jahr in der Tösstaler Gemeinde Rikon zur Austragung gelangt, kommt in die heisse Phase. Nur noch wenige Wochen trennen uns von diesem turnerischen Grossanlass. Am gleichen Ort wird am 18.Juni die kantonale Veteranentagung stattfinden, zu dem auch die Weininger TurnveteranInnen eingeladen sind. Die Versammlung zeigte sich mit dem Vorschlag der Obmannschaft einverstanden,, auch die Mitglieder der Frauen- und Männerriege in die Veteranengruppe aufzunehmen. Für die GLZ Veteranenversammlung 2018 wird noch ein Veranstalter gesucht. Sofern die Saalmiete im Föhrewäldli nicht allzu hoch ist, wird Weiningen sich um die Veranstaltung bewerben. Mit einem Zabig, spendiert aus der Kasse, wurde der gemütliche Abend abgeschlossen.

Bericht von Max Bürgis

Aktuelle Nachrichten