Leserbeitrag
Spannende CVP-Infoveranstaltung zu den Abstimmungen am 23. September 2018

Sandra Frei
Drucken

Wiederum organisierten die beiden Bezirksparteien Rheinfelden und Laufenburg der CVP in Stein eine Infoveranstaltung über die bevorstehenden Abstimmungsvorlagen.

Zur nationalen Volksinitiative vom 30. März 2016 «Für Ernährungssouveränität. Die Landwirtschaft betrifft uns alle» referierten als Provertreter: Fabio Tanner, Landwirt, Mitglied Uniterre Sektion Aargau und als Kontrareferent Werner Müller, Grossrat, Parteivorstand CVP Aargau. Im Anschluss fand eine intensive und sehr interessante Diskussion statt. Trotz vielen positiven Argumenten, welche beide „Landwirtschafts-Initiativen“ beinhalten, lehnt die CVP Aargau beide Initiativen ab, weil sie nicht oder nur teilweise umsetzbar sind.
Bei der kantonalen Abstimmung, der Aargauischen Volksinitiative «Millionärssteuer – Für eine faire Vermögenssteuer im Aargau» standen sich als Proreferentin: Gabriela Suter, Grossrätin, Präsidentin SP Aargau und als Kontrareferentin: Sabine Sutter-Suter, Grossrätin, Präsidentin CVP Frauen Aargau gegenüber. Diese Volksinitiative wird von der CVP Aargau klar abgelehnt, weil vor allem KMUs, welche ihr Vermögen in der Firma gebunden haben sowie ältere Haus- und Wohnungsbesitzer ungerecht bestraft würden. Sie müssten teilweise für ein Vermögen Steuern bezahlen, wo keine Rendite erwirtschaftet wird.

Die weiteren Vorlagen wurden vom Bezirksparteipräsidenten A. P. Kaufmann der CVP Rheinfelden kurz vorgestellt.

Für das leibliche Wohl sorgte die CVP Stein mit Wienerli und Brot sowie Getränken. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön.
Alfons P. Kaufmann, Grossrat und Präsident CVP Bezirk Rheinfelden

Aktuelle Nachrichten