Leserbeitrag
Septemberwanderung der Wandersleut vom Oberdorf.

Kurt Huber
Drucken
Teilen
4 Bilder
Wanderbeginn.
Unterwegs.
Auf der Brücke unter der Autobahn.

Bei idealem Wanderwetter trafen sich 14 unternehmungslustige Kameraden beim Bahnhof Dietikon. Unter Berücksichtigung der sich verschlechternden Corona - Fallzahlen wurde auf Reisen im ÖV verzichtet. Vorgesehen war deshalb eine Wanderung in unserem Limmattal. Ab Bahnhof, Marsch auf die rechte Flussseite der Limmat, dem Ufer- sowie über den Waldweg wurde bald das Kloster Fahr erreicht. Im Restaurant Zu den Zwei Raben konnten ausgerüstet mit einer Hygienemaske Einzelperson weise im kleinen Kiosk eingekauft werden! Nach der Erfrischung im Fährgarten, Weiterwanderung der Chlosterstrasse hinauf zum Fahrweidweg, wo ein umfassender Rundblick über das Limmattal genossen wurde. Dem Waldweg entlang, vorbei an der Ruine Glanzenberg und Überquerung der Autobahnbrücke erreichten Alle die linke Seite der Limmat. Mit zügigen Schritten, etwas durstig, dem Limmatweg entlang wurde bald Dietikon erreicht.

Kurt Huber

Aktuelle Nachrichten