Leserbeitrag
Schlussprobe 2016 der Feuerwehr Kaisten

Martin Meier
Drucken
Teilen
4 Bilder
Rettung
Rettung
Höhensicherungsgruppe / Kaminbrand

Schlussprobe der Feuerwehr Kaisten

Am vergangenen Freitag wurde in Kaisten, beim Pfarrhaus, die Schlussprobe der Feuerwehr Kaisten durchgeführt. Die sehr interessante Endprobe stellt den Abschluss eines eher ruhigen Feuerwehrjahres dar. Anschliessend erfolgte, im Rahmen des durch den Feuerwehrverein Kaisten organisierten Schlusshocks, noch der alljährliche Rückblick und Ausblick auf das vergangene und kommende Feuerwehrjahr.

Die Kommandantin Nadine Keel-Frei durfte am Freitag-Abend Ihre Gäste und die zahlreichen Besucher (darunter erfreulicherweise auch sehr viele Kinder) zur Schlussprobe 2016 herzlich willkommen heissen.

Bei der diesjährigen Übung, mit einem Kaminbrand als Alarmmeldung, wurde der Schwerpunkt auf den Rettungsdienst und den Einsatz der neuen Höhensicherungsgruppe festgelegt.

Zuerst musste sich nun der Einsatzleiter Hptm. Andreas Gertiser das Ereignis ansehen und sich einen Überblick verschaffen. Danach befahl er sofort als erstes die Rettungen, die teilweise unter Atemschutz durchgeführt werden mussten. Diese wurden dann auch sogleich ausgeführt, wobei hier nicht nur 2 Erwachsene sondern auch noch 2 kleinere Kinder mit der Leiter gerettet werden mussten. Die verletzten Personen wurden dann auch sofort durch die Sanitätsabteilung in Empfang genommen und professionell betreut.

Da die Übung an der Poststrasse stattfand, musste diese für den Verkehr gesperrt werden und wurde nur kurz für die durchfahrenden Postautos freigegeben. Nach den erfolgreichen Rettungen konnte dann mit der eigentlichen Brandbekämpfung weitergefahren werden und nach dem Einsatz der Höhensicherungsgruppe, die aufs Dach zum Kamin hoch steigen musste und dem Einsatz des Lüfters, der das Gebäude sehr rasch rauchfrei machte, wurde dann schnell der Brand unter Kontrolle gebracht und konnte dann auch gelöscht werden.

Diese interessante und anspruchsvolle Übung wurde wiederum zur vollen Zufriedenheit der Übungsleitung erfüllt und nachdem alles Material weggeräumt war, ging die Schlussprobe in ihren zweiten, gemütlicheren Teil, organisiert durch den Feuerwehrverein Kaisten, über.

Rückblick und Ausblick auf das Feuerwehrjahr

Beim Rückblick auf das vergangene Jahr, durch die Kommandantin, wurden die grösseren und kleineren Einsätze, diese waren hauptsächlich Elementarereignisse (Wasserschäden) und auch eine Nachbarschaftshilfe in Laufenburg, nochmals erwähnt.

In diesem Jahr wurden Manuel Moz und Claudio Urso, für ihre erfolgreiche Absolvierung des Gruppenführer-Kurses, zum Korporal befördert.

Neben den Beförderungen gab es aber leider auch ein paar Verabschiedungen. Aus dem aktiven Dienst wurden Hptm. Andreas Gertiser, der aber im nächsten Jahr noch den Posten des Fahrschulverantwortlichen ausübt und Oblt. Marco Moz, der infolge Wohnortwechsel zur Stützpunkt-Feuerwehr Frick wechselt, verabschiedet.

Hiermit möchten wir uns nochmals recht herzlich bei ihnen, für ihren geleisteten Dienst und Ihren immer vorbildlichen Einsatz, bedanken.

Aktuelle Nachrichten