Leserbeitrag
Satus Damenriege im Lötschental

hanspeter haas
Drucken
Teilen

Kürzlich trafen sich die Turnerinnen des Satus Trimbach zu ihrer 2-tägigen Reise am Bahnhof Olten. Mit dem Zug gings los Richtung Bern, wo auch noch unsere Fitnesstrainerin Sandra dazu stiess. Weiter nach Goppenstein, dann mit dem Postauto nach Wiler und schlussendlich mit der Luftseilbahn hoch zur Lauchernalp. Endlich war der Zeitpunkt da, um mit dem schon fast obligaten Prosecco auf unsere Reise anzustossen. Auch der Wettergott meinte es gut mit uns und so wanderten wir bei Sonnenschein froh gelaunt über Stock und Stein auf dem Lötschentaler Höhenweg Richtung Tellialp. Dort genossen wir ein kleines Apéroplättli mit feinen Walliserspezialitäten- begleitet von einem kurzen Konzert mit elf Alphornbläsern. Nach der Tellialp führte uns der Höhenweg weiter durch die schöne Bergwelt zur Fafleralp. Dort angekommen bezogen wir zuerst unsere urchigen Zimmer im Hotel Langgletscher. Nach einer kurzen Erfrischung wurde uns dann im Hotel Fafleralp das wohlverdiente Nachtessen serviert- die frische Bergluft gab einen Riesenhunger, und so musste sogar noch Portionen nachserviert werden. Wir genossen das gemütliche Beisammensein bis unsere Lider immer schwerer wurden. Eine kurze Mondscheinwanderung später fielen wir müde und zufrieden in unsere Betten.

Am Sonntagmorgen, nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, nahmen wir dann die Rundwanderung Richtung Anenhütte in Angriff. Der Weg führte uns wiederum durch eine sehr abwechslungsreiche und wunderschöne Berglandschaft. Nach ein paar Stunden wandern hielten leider nicht alle Wanderschuhe den Strapazen stand- doch zum guten Glück gab es ja noch ein paar Ersatzschuhe. Zurück auf der Fafleralp führten uns dann das Postauto und der Zug wieder wohlbehalten nach Hause.

Vielen Dank Ursi für dieses schöne Wochenende.

Trix Bucher

Aktuelle Nachrichten