Leserbeitrag
Saisonabschluss von der 5. Liga Mannschaft vom FC Frenkendorf

Dieter Wundrak-Gunst
Drucken

Ein gelungener Saisonabschluss

Spielbericht FC Arisdorf (Boca Bretzwil) - FC Frenkendorf

Endergebnis: 1 : 3 ( 3 Punkte für den FC F)

Bei Sonnenschein und heissen Temperaturen ging es für die 5. Liga Mannschaft des FC Frenkendorf am letzten Samstag noch darum, doch die Siegesserie der letzten 5 Spiele weiterzuführen, um dadurch mit positivem Gefühl in die neue Saisonvorbereitung 2017/2018 zu starten und klar zu machen, dass mit dieser Mannschaft spätestens nächstes Jahr im Kampf um den 4. Liga-Aufstieg zu rechnen ist. Auch möchte die Mannschaft den Fans mit einem Sieg gegen das starke Boca Bretzwil ein Dankeschön für die unvergleichbare Unterstützung zurückgeben.

Das Spiel entwickelte sich so wie von vielen erhofft. Hierbei ein Kompliment an den Trainer Ali, welcher die Mannschaft richtig eingestellt hatte und allen Spielern klarmachte, dass der FCA vor allem in der Anfangsphase Druck machen wird. Von Anfang an verteidigten der FC F gut und liess nur wenige Schüsse auf den Notfalltorwart "Froggy" zu. Es kam sogar noch besser. In der 4. Minute gelang Thierry Spahr mit einem beispiellosen Einzellauf durch die Arisdörfer Verteidigung das 0:1. Man munkelt, dass der eine oder andere Zuschauer eine Freudenträne hatte. denn dies nach einer solch schönen Aktion. Leider liess der Anschlusstreffer der Bocanesen nur 3 Minuten auf sich warten. Nachdem Froggy ein Abstoss statt hoch, weit nach aussen eher flach, kurz in die Mitte direkt in einen Bocafuss spielte, dieser sich nicht 2 Mal bitten lies und einen schnellen Konter auslöste. Dann ein Pass vom FC Arisdorf in die Mitte, der dann noch erreichte vor dem Goali Froggy das Tor.

Darauf wurde das Spiel noch intensiver. Auf dem kleinen Feld gab es wenige Möglichkeiten vom einem schnellen Spiel und jeder Ball wurde heiss umkämpft, wobei das Spiel aber mehrheitlich fair blieb. Boca hatte im Verlauf des Spieles auch einen Lattenknaller und konnte die Führung somit nicht übernehmen. Es kam dann alles anders. Unser Topscorer Andi Lorenzo Blasi erwischte zwar nicht seinen besten Tag, liess es sich aber nicht nehmen in der 45 Minute (!) das 1:2 zu schiessen. Dies nach wunderschönen Passstafetten des FCF. Hier bestätigt sich: Ein guter Stürmer macht es aus, trotz einer dürftigen Leistung dann trotz allem noch ein Tor zu schiessen. 17 Tore diese Saison sprechen wohl für sich.

Mit dieser guten Ausgangslage ging man in die 2. Halbzeit . Sofort suchte der FCA den Anschlusstreffer. Bis auf ein weiterer Lattenknaller kamen die Arisdörfer aber nicht auf viel mehr Abschlüsse. Wieso ? Dies ist auf die perfekt angepasste Taktik des Trainers von Frenkendorf zurückzuführen. In der Mitte liessen Rodi und Koray dem Arisdörfer Kapitän keinen Platz und somit wurde das Herzstück im Offensivspiel der Arisdörfer zurück gebunden. Der FC F hatte sich taktisch in das Programm von Boca eingehackt und den Kapitän abgemeldet. Durch diese Massnahme konnte die Hintermannschaft vom FC F stets klären und das Offensivspiel der Arisdörfer zerstören. Die Arisdörfer kamen zwar bis kurz vor den Strafraum, jedoch immer noch ein Frenkendörfer Fuss als Retter kam dazwischen. So kam es, dass der Spieler Onur in seinem allerersten Meisterschaftseinsatz für uns eine gute Leistung abrufen konnte und zur Krönung zum finalen 3:1 traf. Dieses Tor in der 77. Minute wurde grossartig von Rodi vorbereitet und war Onurs Antwort auf seine in der 75 Minute erhaltenen gelbe Karte. Na da hatte Onur doch Glück, dass seine Reklamationen auf der Bank ("Ali wenn chummi ihne...?!) vor seiner Einwechslung nicht bestraft wurde. Im Gegenteil entpuppte sich seine Einwechslung als Joker und wichtigen taktischen Schachzug des Frenkendörfer Trainers. In der noch heiss umkämpften Schlussphase fielen aber keine weiteren Tore. Somit blieb es beim 1:3.