Leserbeitrag
Paul Gut läuft für einen guten Zweck

Marcel Siegrist
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Paul Gut (67) aus Fislisbach war am Greifenseelauf in Uster als Helvetas Charity Runner am Start. Die Distanz über 21 Kilometer war für den passionierten Volksläufer eher kurz – er nimmt jährlich an dutzenden Läufen teil. Erstmals konnte er dadurch nicht nur für seine Fitness sorgen, sondern auch etwas Gutes tun.

Eine Herzensangelegenheit
Paul Gut hat einen starken Bezug zu Nepal. Von 1976 bis 1984 arbeitete er als Architekt für die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit des Bundes (DEZA) in Nepal, unter anderem für den Bau von Berufsschulen. Er ist nicht nur Tausende von Kilometer durchs Land gelaufen, sondern hat dort auch seine Frau Mana aus Kathmandu kennengelernt, mit der er zwei Kinder hat. Mit seiner Familie besucht er Nepal regelmässig.

Die Herausforderung
Die Aktion läuft über die Internetseite der Hilfsorganisation Helvetas. Jeder Teilnehmer kann eine eigene Spendenseite erstellen und in seinem Umfeld Geld für ein Projekt nach Wahl sammeln. „Das ist genau das Richtige für mich, wenn ich mit meiner Passion, dem Laufen, den vom Erdbeben getroffenen Menschen in Nepal helfen kann“, so Paul Gut. „Charity-Galadinner und dergleichen sind hingegen nicht mein Ding”. Um es etwas spannender zu machen, hatte sich Paul Gut überlegt, die Spendenaktion an seine Leistung zu koppeln: “Mein Ziel war, die 21.1 Kilometer in 1 Stunde und 55 Minuten zu laufen. Für jede Minute, die ich schneller laufen würde, konnten die Spender und Spenderinnen einen selbst bestimmten Bonusbetrag einsetzen. Für jede Minute, die ich langsamer laufe, würde ich den gesamten zugesagten Bonusbetrag selber zahlen – zum Glück war ich schneller”, sagt er mit einem Augenzwinkern.

Die Charity Runner
Insgesamt waren über 100 Läuferinnen und Läufer als Charity Runner für Helvetas am Start. Wer eine Sammelaktion auf https://life-changer.helvetas.ch/greifenseelauf gestartet hatte, profitierte auch von einem attraktiven Dankeschön-Package in Form eines exklusiven Läufer-Shirts mit Namen, Verpflegung vor Ort und verschiedenen Wellness-Gutscheinen.

Mehr Informationen zur Spendenkampagne der Schweizer Entwicklungsorganisation Helvetas erhalten Sie unter https://life-changer.helvetas.ch/. Auf Life Changer können Privatpersonen, Gruppen, Vereine oder Firmen eigene Spendensammlungen zugunsten ausgewählter Entwicklungsprojekte durchführen, die von Helvetas umgesetzt werden.

Auch wer nicht mitläuft, kann Paul und Menschen in Nepal unterstützen (Die Aktion läuft noch bis am 30.09.2015):

https://life-changer.helvetas.ch/paulgut oder bis CHF 99.- via SMS mit Kennwort PAULGUT und Betrag an 4747

Aktuelle Nachrichten