turnverein Ebnat-Kappel
Turnverein Ebnat-Kappel unterwegs

Ruedi Aerne
Drucken
Teilen
Bild: Ruedi Aerne

Bild: Ruedi Aerne

(chm)

Am Morgen des 11. September 2021 trafen sich 13 Turner des Turnvereins Ebnat-Kappel zur Turnfahrt. Die Reise führte uns in die Erlebniswelt Toggenburg. Eine spannende Vorführung der grössten Modelleisenbahn Europas erwartete uns. Bis zu 15 Zügen drehten gleichzeitig ihre Runden. Überall gab es etwas Spannendes zu entdecken, und man wusste kaum, wo man am besten hinschauen soll. Auch alte Motorräder und Landmaschinen, eine Puppensammlung und Kreatives aus Metall konnte besichtigt werden. Nach diesen spannenden Eindrücken ging die Reise mit Bahn und Postauto weiter nach Libingen. Dort stiess ein weiterer Turner hinzu, welcher am Morgen noch die Schulbank drückte. Nach dem Mittagessen im Rössli marschierten wir bei herrlichem Wanderwetter hoch zum Älpli. Nach einem Kegelturnier auf der Holzkegelbahn unter freiem Himmel liessen wir den Abend mit einem sehr feinen Nachtessen gemütlich ausklingen. Am Sonntag ging unsere Wanderung weiter übers Schwämmli auf die Chrüzegg. Der Hochnebel verdeckte die Sonne und die Temperaturen waren weit weniger angenehm als am Vortag. Deshalb machten wir in der Chrüzegg nur einen kurzen Halt auf der Terrasse und marschierten weiter in Richtung Atzmännig. Neben dem Wanderweg wurde in sehr steilem Gelände eine Ballonkarte gesichtet. Nur mit einer Menschenschlange, wobei sich fünf Turner gegenseitig an den Händen sicherten, konnte der Ballon geborgen werden. Die Karte verriet uns die Herkunft des Ballons. Er stammt von der Hochzeit von Fredi und Anna aus Winterthur. Sofort wurde intensiv recherchiert und über Umwege die Nummer von Fredi ausfindig gemacht. So konnten wir ihm über diesen freudigen Fund berichten. Unterdessen waren wir auch im Atzmännig angekommen. Beim Rodeo kam der Ehrgeiz einiger Turner sehr gut zum Vorschein. Die Zeit verging so schnell, dass zwei Rodeoreiter beinahe das Postauto für die Heimreise verpasst hätten. In Ebnat-Kappel angekommen, genossen wir unsere letzte Station der diesjährigen Turnfahrt mit einem feinen Sansiburger im Pub. Herzlichen Dank an Pascal, der seine ersten Turnfahrt mit Bravour organisiert und geleitet hat.

Aktuelle Nachrichten