schützengesellschaft Hemmerswil
Eidgenössisches Schützenfest 2020 / 21 Luzern

Karin Hungerbühler
Drucken
Teilen
(chm)

Eidgenössisches Schützenfest Luzern

Der Sieger im Vereinsstich/Einzelwertung 300m kommt aus Amriswil.

Lang ersehnt, dann coronabedingt abgesagt und um 1 Jahr verschoben und schliesslich dezentral durchgeführt. Die Sportschützen der SG Hemmerswil hatten es in der Saison 2020/21 wahrlich nicht einfach.

Nach langer Trainingspause und zahlreich abgesagten Schiessanlässen konnten sich die Aktivschützen endlich ab März dieses Jahres auf das ESF konzentrieren und auf diesen Höhepunkt im Vereinskalender hinarbeiten. Für die Vereinsmitglieder stand bald einmal der Termin fest. Am Samstagvormittag, 26. Juni 2021, sollte es endlich so weit sein. An diesem Tag trafen sich 20 Aktivschützen auf der RSA, um das von ihnen gewählte Programm zu absolvieren. Startschuss war um 8:30 Uhr. Bereits 7 Minuten später konnte das erste Kranzresultat auf Scheibe 1 verkündet werden.

Bei perfekten äusseren Bedingungen liessen aber weitere gute Resultate auf sich warten. Viele Schützen haderten mit sich und ihren Ergebnissen. Sollte sich der Heimvorteil negativ auswirken?

Als wenig später die Sonne vom Himmel strahlte, wendete sich das Blatt und es wurden immer mehr gute Resultate erzielt. Walter Rüegge schoss mit 98 P. im Vereinsstich ein Spitzenergebnis, gefolgt von Robert Hungerbühler mit 97 P. und Bruno Eugster mit 91 P.

Nach Beendigung des Programms wurden in geselliger Runde bei Grillwurst, Bürli und kalten Getränken alle Resultate noch einmal ausgiebig analysiert und diskutiert.

Was zu diesem Zeitpunkt niemand ahnte, war, dass Walter Rüegge mit seinen 98 P. Sieger in der Einzelwertung 300m, Verein Kat. D wurde und 5680 Schützen hinter sich liess.

Die ganze Schützenfamilie der SG Hemmerswil gratuliert Walter Rüegge zu diesem brillanten Sieg und ist stolz auf ihren Präsidenten.

Aktuelle Nachrichten