leserbeitrag
Clanx Festival: Vesperanlässe ohne Zertifikat

Fabian Frech
Drucken
Teilen
Bild: Fabian Frech
2 Bilder
Bild: Fabian Frech

Bild: Fabian Frech

(chm)

Vom 24. bis 29. August findet in Appenzell das 17. Clanx Festival statt. Nach der Pause im letzten Jahr wird am kommenden Anlass vieles anders sein. Die grösste Veränderung sind sicherlich die zusätzlichen Abendveranstaltungen von Dienstag bis Donnerstag, die sogenannten Clanx Vesper. Für diese wird im Gegensatz zum Wochenende kein Covid-Zertifikat für den Zutritt verlangt. Treu bleiben die Veranstalter ihrer Non-Profit-Philosophie, das heisst ehrenamtliche Organisation und faire Preise für die Gäste. Auch beim Programm setzen die Veranstalter ein neues Konzept um: Im Vorfeld werden keine Künstler und Künstlerinnen und Bands angekündigt, auf verschiedenen Plattformen gibt es für Gwundrige Hinweise zum Miträtseln. Man darf gespannt sein, in der Vergangenheit war das Programm stets gespickt mit bekannten nationalen und internationalen Namen sowie mit aufstrebenden Newcomern.

Die Tickets für das Wochenende sind ausverkauft, für die Vesperanlässe gibt es noch Tickets bei den Vorverkaufsstellen (Appenzeller Kantonalbank Appenzell & Musikhaus Blue Wonder St.Gallen). Sollten nicht alle Tickets im Vorverkauf abgesetzt werden, gibt es eine Abendkasse. Ein Vesperpass kostet 50 Franken, darin enthalten sind 20 Franken für die Konsumation auf dem Festivalgelände.

Weitere Infos: www.clanx.ch

Aktuelle Nachrichten