bTV Aarau Volleyball
Zäher Dreisatzsieg im Derby

Manuela Schenker
Drucken
Teilen
Bild: Manuela Schenker

Bild: Manuela Schenker

(chm)

von Philipp Ernst

Vor allem die jüngere Generation der BTV-Spieler freute sich tierisch auf das Derby gegen die wohlbekannten Nachbarn von Volley Schönenwerd. Coach Schäfer startete entsprechend den deutlichen Vorzeichen auch mit veränderter Aufstellung gegenüber den Spitzenkämpfen vom Vorwochenende.

So war das Spiel zu Beginn eine ebenbürtige Angelegenheit, welche die Zuschauer aber nicht aus den Sitzen reissen konnte. Der BTV wurde kurz vor Satzende nervös und musste dann doch noch zwei Wechsel tätigen. Damit konnte der erste Satz knapp ins Trockene gerettet werden. Dann schien Coach Schäfer genug Nervenkitzel gehabt zu haben und verstärkte die Mannschaft teilweise. So war der zweite Durchgang auch eine deutliche Angelegenheit.

Doch diese deutliche Abfuhr schien wiederum den Schönenwerdnern nicht zu passen, welche im dritten Satz ihr bestes Volleyball zeigten. Sie holten einen beträchtlichen Rückstand auf und liessen die Aarauer wieder nervöser werden. Schäfer verstärkte dementsprechend wieder und Aarau schien auf dem sicheren Weg zum Sieg. Mit dieser zwischenzeitlichen Sicherheit folgte bald darauf der Rückwechsel, was schlussendlich aber zum nervlichen Höhepunkt führte. Denn der Vorsprung schmolz erneut und Schönenwerd hatte plötzlich einen Satzball. Doch das Aarauer Team zeigte sich auch in dieser Konstellation abgebrühter und gewann schlussendlich in der Satzverlängerung mit 32:30.

Damit stand der nächste Sieg fest. Die Niederlagen- bzw. Siegserien der beiden Teams seit Saisonstart gehen weiter und die Aarauer Freude bestand auch nach dem Derby weiterhin.

Volley Schönenwerd vs. BTV Aarau 0:3 (25:27 16:25 30:32)

Aktuelle Nachrichten