leserbeitrag
Willi Wengi ist als Präsident der FIKO zurückgetreten

Nathalie Zulauf
Drucken
Bild: Nathalie Zulauf

Bild: Nathalie Zulauf

(chm)

An der letzten Einwohnerratssitzung der Stadt Brugg ist Willi Wengi nicht mehr als Präsident der Finanzkommission (FIKO) angetreten. Er hatte das Amt während zwölf Jahren inne.

Willi Wengi ist seit 1994 Mitglied des Einwohnerrats und vertritt seit 1998 die FDP in der FIKO. Sieben Jahre amtete er als Aktuar und stand die letzten zwölf Jahre der FIKO als Präsident vor. Weiter nahm Willi Einsitz in der Steuerungskommission der IBB bis zu derer Privatisierung Ende 2001 und ist seit 2020 Revisor der Sozialen Dienste der Region Brugg.

Willi ist zweifelsohne eine über die Parteigrenzen anerkannte Fachperson. Er hat die einzige ständige Kommission des Einwohnerrates umsichtig geführt. Als Präsident nahm er Einsitz in der ständigen WOV-Kommission der Feuerwehr und vertrat darüber hinaus die Finanzkommission in Projektgruppen wie etwa jener zur Abklärung der Fusion mit Schinznach-Bad.

Die FDP Brugg bedankt sich herzlich bei Willi für sein langjähriges Engagement und freut sich, dass er weiterhin mit Titus Meier Mitglied der Finanzkommission sein wird. Dem neuen Präsidenten, Reto Bertschi (SP), wünschen wir alles Gute in seinem neuen Amt.

Aktuelle Nachrichten