märtgruppe Birrwil
Ukraine am Märt in Birrwil

Härri Härri
Drucken
Bild: Härri Härri
4 Bilder
Bild: Härri Härri
Bild: Härri Härri
Bild: Härri Härri

Bild: Härri Härri

(chm)

In Birrwil findet in diesem Jahr das 5. Jahr in Folge der Birrwiler Märt statt und ist in der Zwischenzeit zu einem festen Treffpunkt der Bevölkerung geworden. Insbesondere das immer wechselnde Mittagsmenu wird gerne genutzt, um zu Hause die Küche einfach mal kalt zu lassen.

Am 6. Mai hat unter dem Motto «Sammlermärt» ein ganz besonderer Märttag stattgefunden. Das Motto ist zum einen auf den parallel stattfindenden Floh- und Kleider(tausch)märt zurückzuführen, an dem sich Sammler von Altem trennen oder neu eindecken konnten, zum anderen auf die Spenden, die für die vom Krieg betroffene, ukrainische Bevölkerung gesammelt wurde.

Die Märtgruppe, die als Verein den Märt organisiert, hat die gesamten Einnahmen des Kaffeestands von Fr. 450 auf Fr. 500 aufgerundet und an die Glückskette gespendet, zu Gunsten der Ukraine.

Das eigentliche Highlight war jedoch das Mittagessen. Angeboten wurden ukrainische Spezialitäten: Borschtsch, eine typisch ukrainische Suppe, sowie Wareniki (handgemachte Teigtaschen mit verschiedenen Füllungen). Rund 15 Ukrainerinnen und Ukrainer (die meisten von ihnen Flüchtlinge) haben live am Märt viele Kilo Teig geknetet, um daraus mehr als 1500 Teigtaschen mit verschiedenen Füllungen geformt und gekocht. Rund Fr. 900 sind so für die Ukraine Hilfe zusammengekommen. Es herrschte eine besondere Stimmung an diesem Märttag. Die Produktion der vielen hundert Teigtaschen verlief Hand in Hand und strahlte eine grosse Vertrautheit aus, als würde es sich bei der Gruppe der Ukrainerinnen und Ukrainer um ein eingespieltes Team handeln, das nicht zum ersten Mal gemeinsam kochte. Umso erstaunlicher war die Tatsache, dass sich kaum jemand der 15 Ukrainerinnen und Ukrainer vorher kannte. Sie sind einem Facebook-Aufruf der in Birrwil lebenden Ukrainerin Yaroslava Kästli gefolgt, die das Mittagessen gemeinsam mit ihrem Mann Philipp Kästli organisiert hat.

Der Birrwiler Märt finden jeweils samstags, 9:30–13:30 Uhr, auf dem Dorfplatz statt. Die Daten bis zu den Sommerferien:

21. Mai – Viehmärt (es gibt viel Wissenswertes vom heimischen Vieh so wie Käse und Fleisch)

4. Juni – Vereinsmärt (neben dem gewohnten Märt erhalten die Dorfvereine die Möglichkeit sich vorzustellen und zu präsentieren)

18. Juni – Seniorenmärt (gratis Kaffee für Senioren)

2. Juli – Büchermärt mit Lesungen und Büchertauschecke