kulturverein Stein im Fricktal
Traumhafte Melodien im Steiner Saalbau

Hansueli Bühler
Drucken
Bild: Hansueli Bühler

Bild: Hansueli Bühler

(chm)

Es war ein Konzert der Superlative, das das Internationale Opernstudio Zürich dem begeisterten Publikum im Steiner Saalbau bot. Die 13 jungen Sängerinnen und Sänger, die am späten Sonntagnachmittag in Stein auftraten, stammen aus neun verschiedenen Nationen und holen sich zurzeit in der Zürcher Talentschmiede den letzten Schliff für künftige Auftritte auf den grossen Bühnen dieser Welt. Sie überzeugten mit geschickt inszenierten Darbietungen aus bekannten und weniger bekannten Opern. Unter Leitung von Thomas Bartel gaben sie unter anderem Arien aus dem «Barbier von Sevilla» von Gioachino Rossini und «Carmen» von Georges Bizet sowie Duette aus Gaetano Donizettis «Betly und Wolfgang Amadeus Mozarts «Don Giovanni» zum Besten. Wie schon in früheren Jahren schloss das Internationale Opernstudio seinen Auftritt in Stein mit Weihnachtsliedern aus aller Welt ab. Darunter zur Überraschung des Publikums mit «Gsehsch das klari Liecht», auch eines in Mundart, dargeboten von Chelsea Zurflüh, der einzigen Schweizerin im Ensemble. Eine feine Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest!

Der nächste Anlass des Kulturvereins Stein ist der Jazz Brunch am Sonntag, 13. März 2022. Dann ist die Wolverines Jazz Band aus Bern im Steiner Saalbau zu Gast. www.kulturstein.ch