leserbeitrag
Tolle Leistungen an der Junioren-Europameisterschaften im Hallenradsport

Frischknecht Esther
Drucken
Teilen
Bild: Frischknecht Esther
3 Bilder
Bild: Frischknecht Esther
Bild: Frischknecht Esther

Bild: Frischknecht Esther

(chm)

Am vergangenen Wochenende fanden in Altdorf die Junioren-Europameisterschaften im Hallenradsport statt. Nachdem letztes Jahr die EM coronabedingt abgesagt werden musste, war die Freude über das Stattfinden dieses Jahr gross.

Das Feld der Sportler war merklich kleiner als in anderen Jahren, da doch einige Nationen sehr strenge Coronarestriktionen hatten. Trotzdem kämpften 76 Sportler aus 10 Nationen um die 6 zu vergebenden EM-Titel.

Das junge Schweizer Team konnte die Erwartungen übertreffen. Im 4er-Kunstradfahren sowie in den Kategorien 1er- und 2er-Juniorinnen konnten die erwarteten Bronzemedaillen gewonnen werden. Im Radball war die Situation unglaublich spannend. Aufgrund fehlender internationaler Turniere konnte nicht abgeschätzt werden, wie stark die Mannschaften aus den jeweiligen Ländern waren. Es zeigte sich jedoch schnell, dass die Goldmedaille nur über die beiden Altdorfer Jon Müller und Valentin Stadler zu gewinnen war. Jon und Valentin zeigten während des gesamten Turniers keine Schwäche. Im Final gewannen sie souverän und hochverdient gegen Deutschland und holten sich den verdienten EM-Titel.

Mit an der EM dabei waren auch zwei junge Sportler aus dem Bezirk Baden. Für Tim Eichler aus Würenlingen und Silas Göbelbecker aus Baden war es die erste EM-Teilnahme. Tim, eigentlich noch in der Schülerkategorie fahrend, holte sich mit einer tollen und seriösen Kür den angestrebten 7. Rang. Auch Silas konnte überzeugen und krönte seine bereits sehr erfolgreiche Saison mit einer neuen persönlichen Bestleistung und erreichte damit den hervorragenden 4. Rang.

Nicht nur die Teilnahme an einer Junioren-EM und die guten Leistungen, sondern auch die tolle Stimmung während der Wettkämpfe mit den vielen ausgelassenen und fairen Zuschauern lassen diese EM in unvergesslicher Erinnerung.

Esther Frischknecht, Delegationsleiterin, Baden

Aktuelle Nachrichten