tischtennisclub Döttingen
Tischtennisclub Döttingen / Meisterschaft Saison 2021-2022 / Resultate Runde 1 und 2

Walter Riechsteiner
Drucken
(chm)

Spielbericht des Tischtennisclubs Döttingen der laufenden Meisterschaft 2021/2022

(rm, wr 4.10.2021)

In der laufenden Meisterschaft wurden die ersten zwei Spielrunden absolviert.

Es wurden folgende Resultate der Döttinger Mannschaften erreicht:

Döttingen 2, 2. Liga:

Die Saison 2021/22 begann mit einem Heimspiel gegen Pratteln 3. Döttingen spielte in der Besetzung Victor Granet, Daniel Häfeli und Walter Riechsteiner, der an diesem Abend eine Liga höher als Ersatzspieler aushelfen durfte. Die Partie blieb bis zum Schluss hart umkämpft und endete mit einer 6:4-Niederlage. Victor blieb in seinen drei Einzeln unbesiegt und steuerte mit Daniel auch den Sieg im Doppel bei. Unglücklich kämpfte Walter an diesem Abend. Er verlor seine Partien alle im 5. Satz gegen deutlich besser klassierte Spieler.

In der zweiten Runde spielten Patrick Müller, Mimmo Calabretto und Daniel Häfeli auswärts gegen den Abstiegskandidaten Rio Star Muttenz 4. Rio Star spielte mit drei aufstrebenden Juniorenspielern, die deutlich schlechter klassiert waren. Döttingen unterschätzte den Gegner aber nicht und reüssierte mit 7:3. Dabei setzte sich für alle drei Döttinger gegen den gleichen Gegner eine Niederlage ab.

Döttingen 3, 3. Liga:

Die 3. Mannschaft spielte mit Roman Kleiner, Walter Riechsteiner sowie Daniel Häfeli, der die ersten Spiele in der 3. Liga als Verstärkung bestreitet. Im Auswärtsspiel gegen Frick 3 konnten alle Spieler ihre gewohnte Leistung nicht abrufen. Daniel und Walter gewannen einzig gegen den gleichen Gegner ein Einzel. Das Doppel entschieden Daniel und Roman zu ihren Gunsten gegen ihre Gegner. Somit ging das erste Meisterschaftsspiel mit 3:7 verloren.

Im Heimspiel gegen ein starkes Aarau 2 zeigten Daniel, Roman und Walter eine starke Reaktion auf die Startniederlage. In einigen hart umkämpften Spielen behielten die Döttinger Spieler die Oberhand und gewannen jeweils knapp in 5 Sätzen. Daniel gewann alle Einzel. Walter erzielte zwei Einzelsiege. Roman konnte mit seinem Sieg gegen Nicolas Gloor zum schlussendlich verdienten 6:4-Schlussresultat für Döttingen 3 beisteuern.

Döttingen 4, 4. Liga:

Den Saisonstart gegen Mellingen durfte in einem Heimspiel ausgetragen werden. Dabei konnte man in Vollbesetzung mit Nicky Reimann, Patrick Keller und Thomas Riechsteiner antreten und erreichte ein gerechtes Remis. Leider gingen von 5 Spielen über 5 Sätze 4 an die Gegner. Nicky konnte leider nur 1 Spiel gewinnen und Patrick und Thomas setzten sich je zweimal durch.

Zum Auswärtsspiel gegen Brugg mussten Nicky und Thomas Corona bedingt ohne 3. Mann antreten. Thomas gewann seine drei Einzel. Nicky kam noch nicht so auf Touren und konnte nur gegen Tobias Steinacher einen 3-Satz-Sieg erzielen. Dank dem gewonnenen Doppel durfte unsere Mannschaft wiederum 2 Punkte verbuchen.

Döttingen 5, 6. Liga:

Für diese Saison wurde entschieden, in der 6. Liga neu zu beginnen. Der Start in die neue Saison entwickelte sich sehr harzig. Neben dem Ausfall des stärksten Spielers, Dieter Füchsle, der für unbestimmte Zeit infolge einer Schulterverletzung nicht antreten kann fiel nun auch noch der andere Routinier des Teams, Werner Portmann, wegen einer Knieverletzung aus. Somit bestritt der junge Leandro Cardinale, unterstützt von Matthias Ringele, sowie Neuling Aron Horvath, das erste Spiel auswärts gegen Zofingen 4. Souverän gewann Leandro seine drei Einzel, Aron konnte seine erste Meisterschaftsbegegnung nicht erfolgreich gestalten, dafür gewann er dann seine beiden weiteren Spiele. Matthias kämpfte erfolglos, verlor aber seine Einzel jeweils knapp. Da das Doppel verloren ging, erreichte das Team trotzdem ein gerechtes Unentschieden.

Beim zweiten Spiel zu Hause musste man auf Matthias verzichten. Nur zu zweit (mit Aron und Leandro) angetreten, war man bestrebt, dem Gast Frick 7 ein Bein zu stellen. Dies wäre beinahe gelungen. Aron gewann alle drei Einzel, auch gegen den Routinier Steinhöfel. Leandro steuerte einen Sieg bei. Im Doppel kämpften Aron und Leandro tapfer, verloren jedoch äusserst knapp im fünften Satz. Somit verpasste man ein Unentschieden äusserst knapp und unterlag mit 4:6.

Döttingen O40, 1. Liga O40:

Das erste Spiel trugen Patrick Müller, Mimmo Calabretto und Daniel Häfeli beim TTC Gelterkinden aus. Die Partie war nicht nur auf dem Papier eine klare Angelegenheit, sondern endete auch mit einem deutlichen 9:1-Sieg für Döttingen. Einzig Daniel musste dem Gegner einen Einzelsieg zugestehen.

Resultate der Mannschaften:

2. Liga, Döttingen 2:

Döttingen 2 gegen Pratteln 2 4:6

Rio Star Muttenz 4 gegen Döttingen 2 3:7

3. Liga, Döttingen 3:

Frick 3 gegen Döttingen 3 7:3

Döttingen 3 gegen Aarau 2 6:4

4. Liga, Döttingen 4:

Döttingen 5 gegen Mellingen 1 5:5

Brugg 3 gegen Döttingen 5 5:5

6. Liga, Döttingen 5:

Zofingen 4 gegen Döttingen 5 5:5

Döttingen 5 gegen Frick 7 4:6

1. Liga O40, Döttingen O40:

Gelterkinden O40 gegen Döttingen O40 1:9

Aktuelle Nachrichten