tischtennisclub Döttingen
Tischtennisclub Döttingen / Meisterschaft Saison 2021–2022 / Nationalliga C; Resultat Heimspiel; TTC Döttingen 1 gegen TTC Heimberg 1

Walter Riechsteiner
Drucken
Bild: Walter Riechsteiner

Bild: Walter Riechsteiner

(chm)

Tischtennismatch:

Döttingen 1: Nationalliga C

Meisterschaft Saison 2021-2022: 10. Runde;

Samstag, 22. Januar 2022;

Resultat Heimspiel:

TTC Döttingen 1 - TTC Heimberg 1/ 5:5

Mühlebach 2, Granet 1, Vogelsang 2

Robbi 2.5, Morales 2.5, Abbühl 0

Die Top-Mannschaft des TTC Döttingen erreicht ein Unentschieden

26.01.2022, rm, wr

Die Rückrunde ist voll im Gange. Die Tischtennisspieler der ersten Mannschaft standen am vergangenen Wochenende motiviert in der Döttinger Turnhalle, der TTC Heimberg war zu Gast. Durch die Abwesenheit deren besten Spielers konnten die Aargauer zwei Punkte ihrem Tabellenkonto gutschreiben, ein Sieg war sogar zum Greifen nah.

In der ersten Begegnung trat Robin Mühlebach gegen den Noppenspieler Curdin Robbi an. Wie bereits in der Vorrunde musste der fünfte Satz über Sieg oder Niederlage entscheiden, und wieder setzte sich Robin extrem knapp durch. Dabei hatte er beim Stand von 8:10 noch zwei Matchbälle abzuwehren ehe er sich durchsetzen konnte. Auch Marcel Vogelsang hatte es im ersten Spiel gegen den jungen Samuel Morales nicht leicht und spielte sich in den Entscheidungssatz. Auch er konnte schlussendlich als Sieger vom Tisch gehen. Victor Granet hatte hingegen einen einfachen Start und liess gegen den Ersatzspieler Christian Abbühl nichts anbrennen. In der zweiten Spielrunde konnte Marcel wenig gegen Curdin ausrichten. Auch Victor verlor die zweite Begegnung und musste Samuel nach fünf harten Sätzen zum Sieg gratulieren. Robin hatte hingegen ein leichtes Spiel gegen Christian, welcher an diesem Tag nie richtig in Form war. So stand es vor dem Doppel 4:2 und ein Sieg nicht mehr allzu weit entfernt. Das Doppel bestritt die unerfahrene Kombination der beiden Linkshänder Marcel und Robin. Trotz einer 2:1-Satzführung reichte es schlussendlich knapp nicht für einen Sieg aus Döttinger Sicht. Also mussten zwei Siege in der letzten Spielrunde für einen Gesamtsieg her. Marcel konnte ungefährdet einen Sieg gegen Christian einspielen. Victor und Robin taten sich hingegen schwer, beide mussten sich schlussendlich gegen Curdin resp. Samuel in vier Sätzen geschlagen geben.

Somit endete die Begegnung mit einem Remis. Eigentlich ein gutes Ergebnis für die Döttinger, durch den schönen Vorsprung vor dem Doppel liebäugelte man aber bereits mit einem Sieg. Daher war eine leichte Enttäuschung auch nicht ganz zu verbergen. Trotzdem, alles in allem eine erfreuliche Leistung der Döttinger und tolle zwei Punkte gehen auf deren Konto.

Die nächste Begegnung findet gegen den TTC Aarberg statt. Als Favorit sollen dabei möglichst viele Punkte aus dem Berner Seeland entführt werden.

Aktuelle Nachrichten