sVP Oberentfelden
SVP Oberentfelden reiste ins Toggenburg

Martin Kohlbeck
Drucken
Bild: Martin Kohlbeck
6 Bilder
Bild: Martin Kohlbeck
Bild: Martin Kohlbeck
Bild: Martin Kohlbeck
Bild: Martin Kohlbeck
Bild: Martin Kohlbeck

Bild: Martin Kohlbeck

(chm)

Eine stattliche Anzahl Parteimitglieder bestieg den Bus zur SVP-Reise am Bahnhof Oberentfelden. Mit an Bord waren auch die Kandidierenden für die Finanzkommission, Johann Sager (bisher) und Hans Rudolf Ott (neu) sowie für den Gemeinderat, Kevin Friker (bisher) und Yvette Körber (neu). Isidor Huber von der BeSt Car Reisen fuhr die Reisegruppe ins Neckertal. In Mogelsberg angekommen, stärkten sich die Teilnehmenden mit Kaffee und Gipfeli, bevor sie sich auf den Weg zur Führung durch den Baumwipfelpfad machten.

Es war interessant zu hören, dass es von der ursprünglichen Idee bis zur Baubewilligung über fünf Jahre dauerte, danach jedoch der Baumwipfelpfad dank grosszügiger Sponsoren zügig realisiert werden konnte. 23 verschiedene Baumarten waren von einer Höhe von max. 50 Metern zu besichtigen. An über 40 interaktiven Erlebnisstationen konnte man den Wald und seine Bewohner aus einer anderen Perspektive kennen lernen. Es bestand auch immer wieder die Gelegenheit, den Blick in die Ferne schweifen zu lassen und die einmaligen Einblicke in die Natur und Ausblicke über das ganze Neckertal bis in den Schwarzwald zu geniessen.

Nach dieser interessanten Exkursion ging es mit dem Car weiter nach Ganterschwil zum Restaurant Käserei Berghof. Nach dem Willkommensapéro stellte der Betriebsleiter Melchior Schoch seine Käserei vor. Danach konnten vor dem feinen Mittagessen verschiedene Käsesorten probiert werden. In gemütlicher Runde verbrachten die Teilnehmenden einige schöne Stunden im Toggenburg, bevor es via Ricken, entlang dem Zürichsee und über den Mutschellen zurück nach Oberentfelden ging. (svp)

Aktuelle Nachrichten